Der SC Blau-Weiß Lirich tut alles für einen gelungenen 
Neuanfang in der neuen Gruppe. Hatten sich die Oberhausener in ihrer alten Bezirksliga-Gruppe stets weit oben befunden, so reichte es am Ende nie für eine Platzierung ganz oben. Der Ruf des ewigen Zweiten eilt somit voraus.

BL 9 NR: Lirich legt noch einmal nach

Neue Liga, neues Glück

15. Juli 2008, 20:06 Uhr

Der SC Blau-Weiß Lirich tut alles für einen gelungenen
Neuanfang in der neuen Gruppe. Hatten sich die Oberhausener in ihrer alten Bezirksliga-Gruppe stets weit oben befunden, so reichte es am Ende nie für eine Platzierung ganz oben. Der Ruf des ewigen Zweiten eilt somit voraus.

Jetzt hat die Mannschaft, die unter dem neuen Trainer Mathias Hülsmann einer Verjüngungskur unterzogen wird, noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Drei neue Akteure werden präsentiert, ein vierter Streich folgt eventuell noch. Einer davon ist aber alles andere als jung. Es ist der ehemalige Spielertrainer Jörg Lieg, der vom Ligakonkurrenten BSV Oberhausen kommt.

Der Regionalliga-erfahrene Akteur kommt zur Stärkung der Defensive und nur als Spieler. Vereinsboss Fran Kielczewski freut sich: "Er ist ja hier eine feste Größe im Umkreis. Als ich gehört habe, dass er zu haben ist, haben wir zugeschlagen. Es ist nicht das erste Mal, dass wir mit ihm geredet haben."

Die weiteren Zugänge: Torwart Jens Dowedeit (SuS Dinslaken 09) und Niclas Metz (Adler Frintrop), der mit seinem 87er Jahrgang bestens ins Beuteschema des Bezirksligisten passt.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren