Nur einen Tag nach der deftigen 1:6-Pleite gegen die Reserve des Karlsruher SC gibt es bei Regionalligist Hessen Kassel personelle Konsequenzen.

Hamann in Kassel gefeuert

Dickhaut übernimmt bis zum Saisonende

sid
10. Mai 2008, 11:01 Uhr

Nur einen Tag nach der deftigen 1:6-Pleite gegen die Reserve des Karlsruher SC gibt es bei Regionalligist Hessen Kassel personelle Konsequenzen.

Trainer Matthias Hamann wurde fristlos entlassen und von Mirko Dickhaut ersetzt, der bislang für die Landesliga-Elf von Hessen Kassel zuständig war.

Durch die Pleite hatten die Hessen im Kampf um den Einzug in die eingleisige 3. Liga einen herben Rückschlag erlitten. Bei nur noch drei ausstehenden Spieltagen erhoffen sich die Verantwortlichen des Klubs von der Maßnahme einen Motivationsschub für die Mannschaft.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren