Armin Veh, Trainer des deutschen Meisters VfB Stuttgart, kann beim Topspiel gegen Werder Bremen am Samstag nicht aus dem Vollen schöpfen.

Stuttgart: Veh beklagt vor Werder-Spiel Personalprobleme

Osorio und Boka rutschen rein

sid
07. März 2008, 15:10 Uhr

Armin Veh, Trainer des deutschen Meisters VfB Stuttgart, kann beim Topspiel gegen Werder Bremen am Samstag nicht aus dem Vollen schöpfen.

Sami Khedira wird mit einem Pferdekuss definitiv ausfallen, der Einsatz des angeschlagenen portugiesischen Abwehrchefs Fernando Meira ist wegen einer Adduktorenverletzung eher unwahrscheinlich.

"Leider ist es so, dass wir vielleicht zwei Ausfälle haben werden. Sami fällt sicher aus und Fernando hat Adduktorenprobleme. Bei ihm ist noch nicht klar, ob er dabei sein kann", sagte Veh. Dagegen hat der Mexikaner Ricardo Osorio seine Leistenzerrung auskuriert und kehrt nach längerer Zwangspause in die Startformation zurück.

"Er ist wieder dabei und die Wahrscheinlichkeit, dass er anfängt, ist sehr groß. Auch auf links ist eine Veränderung möglich, denn Arthur Boka ist wieder in Normalform und hat sich vom Feiern nach dem Afrika-Cup erholt", meinte Veh, der mit seinem Team am vergangenen Wochenende wegen der abgesagten Partie in Cottbus spielfrei hatte.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren