Der TSV Meerbusch hat sich einen Abwehrspieler von den Sportfreunden Siegen geangelt.

TSV Meerbusch

Verstärkung aus der Regionalliga

Krystian Wozniak
25. Januar 2017, 12:45 Uhr
Foto: Micha Korb

Foto: Micha Korb

Der TSV Meerbusch hat sich einen Abwehrspieler von den Sportfreunden Siegen geangelt.

Der 20-jährige Daniel Hoff wechselt aus der Regionalliga zum abstiegsbedrohten Oberligisten. "Ich bin noch jung und brauche dringend Spielpraxis. Nach dem Trainerwechsel in Siegen ist es für mich unglücklich gelaufen. Beim TSV will ich schnell zu einem Leistungsträger wachsen und dem Verein im Kampf um den Klassenerhalt mit guten Leistungen helfen", sagt Hoff, der in Siegen in der Hinrunde auf sechs Spiele (509 Einsatzminuten) gekommen ist.

Christoph Peters, Sportlicher Leiter der Meerbuscher, ist ebenfalls über die Verpflichtung Hoffs, erfreut: "Ich kenne den Jungen noch aus seiner Zeit beim 1. FC Mönchengladbach. Da wollten wir ihn schon nach Meerbusch holen. Doch Daniel entschied sich für den MSV und wollte dort an die Tür der Profis klopfen. Das hat leider nicht geklappt. Jetzt ist er bei uns und wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit."

Hoff wechselte im Sommer vom MSV zu den Sportfreunden aus Siegen. Der Abwehrspieler studiert in Köln Sportmanagement und will sich neben seiner Aufgabe beim TSV Meerbusch auch verstärkt wieder auf sein Studium konzentrieren.

Am Rande des Testspiels am Sonntag gegen die U21 des 1. FC Köln wollen die Meerbuscher laut Peters weitere Neuzugänge vorstellen. Es soll sich um vier Spieler handeln, die zuletzt in der Regionalliga aktiv waren. Unter anderem soll nach RS-Informationen Jannik Röber von der Zweitvertretung der Düsseldorfer Fortuna zum TSV Meerbusch wechseln.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren