Das Schonnebecker Saisonhighlight im Pokal gegen Rot-Weiss Essen wirft seine Schatten voraus. Für die Begegnung gegen den Regionalligisten hat sich jetzt sogar Besuch aus Texas angekündigt.

SpVg Schonnebeck

"Make Schonnebeck great again!"

Robert Bauguitte
29. November 2016, 11:46 Uhr
Foto: Thomas Kluwie

Foto: Thomas Kluwie

Das Schonnebecker Saisonhighlight im Pokal gegen Rot-Weiss Essen wirft seine Schatten voraus. Für die Begegnung gegen den Regionalligisten hat sich jetzt sogar Besuch aus Texas angekündigt.

Wenn am Mittwoch (19.30 Uhr, Stadion Essen) das Niederrheinpokalspiel der Spielvereinigung Schonnebeck gegen den Regionalligisten Rot-Weiss Essen ansteht, ist mit großem Andrang an den Stadionkassen sicher zu rechnen. Allein im Vorfeld hat der Oberligist an den VVK-Stellen bereits mehr als 800 Tickets für das Lokalderby abgesetzt.

Auf einen ganz speziellen Fan kann sich Tobias Tenberken freuen. Der 1. Vorsitzende der Schwalben mag nicht schlecht gestaunt haben, als er letzte Woche seine E-Mails abfragte. Eine Nachricht mit dem Betreff "Make Schonnebeck great again!" wird dem Mitarbeiter einer Stahlhandelsfirma aus Oberhausen direkt aufgefallen sein: "Hallo Vorsitzender, nicht dass du dich am Mittwoch erschreckst. Ich steige Montag in den Flieger damit ich Mittwoch pünktlich zum Anpfiff im Stadion bin." Absender der Nachricht ist mit Marc Boettner ein Ex-Schonnebecker, der mittlerweile in Texas lebt und extra für die Partie einfliegt.

[imgbox-center]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/077/297-78365_preview.jpeg Aufgenommen bei einem Turnier der E-Jugend in den 80ern. Der Blondschopf in der Mitte mit dem Pokal ist Marc Boettner.[/imgbox]

"Wir haben früher in der A-Jugend zusammen gespielt und dann noch relativ lange für die zweite und dritte Mannschaft. Irgendwann hat Marc dann ein Jobangebot bekommen und ist ausgewandert", erklärt Tenberken die ungewöhnliche Verbindung nach Amerika. Der Kontakt der beiden Jugendfreunde ist dabei aber nie gänzlich abgebrochen, wie der Vorsitzende betont: "Wir hatten sogar mal kurz beruflich miteinander zu tun. Außerdem wohnt seine Familie ja noch in Essen. Deshalb hat man sich bei unseren Heimspielen auch mal gesehen. Es ist aber nicht so, dass wir regelmäßig Kontakt haben."

Wir fahren nicht an die Hafenstraße um einen schönen Abend zu verbringen und 0:5 zu verlieren. Wir wollen gewinnen!
Tobias Tenberken (1. Vorsitzende SpVg Schonnebeck)

Für die schwierige Aufgabe gegen Rot-Weiss Essen können die Grün-Weißen auch jede stimmgewaltige Hilfe gebrauchen. Tenberken gibt sich deshalb gewollt angriffslustig: "Es ist natürlich sensationell, dass wir bereits im Vorverkauf so viele Tickets umsetzen konnten. Das macht mich sehr stolz. Ich glaube auch, dass die Chance Essen zu schlagen noch nie so groß war wie in diesem Jahr. Wir fahren nicht an die Hafenstraße um einen schönen Abend zu verbringen und 0:5 zu verlieren. Wir wollen gewinnen!"

Wie das Spiel aber auch ausgehen mag, für Marc Boettner wird es garantiert ein besonderer Abend, bevor es dann gegen Ende der Woche wieder ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten zurückgeht...

Autor: Robert Bauguitte

Mehr zum Thema

Kommentieren