Das Debüt von Michele Lepore als BWO-Trainer ging gründlich in die Hose.

BL NR 5

BWO zum Start mit 1:7-Desaster

dw
14. August 2016, 19:10 Uhr
Foto: Herbert Höltgen

Foto: Herbert Höltgen

Das Debüt von Michele Lepore als BWO-Trainer ging gründlich in die Hose.

Der Landesliga-Absteiger verlor daheim an der Tulpenstraße gegen den SV Friedrichsfeld klar mit 1:7. „Wir haben uns sehr, sehr schwer getan. Das hat man gesehen“, suchte der Deutsch-Italiener nach Worten. „Wir stehen am Anfang, das war von vornherein klar. Wir müssen den Kopf nach vorne richten“, schaute er bereits auf die anstehende englische Woche und die kommenden Begegnungen. Neuzugang Pascal Zadow traf zum zwischenzeitlichen 1:3-Anschluss (39.). Das war gleichzeitig der Halbzeitstand. Bülent Demirci sah wegen angeblichen Handspiels Gelb-Rot (57.). Lepore: „War keines. Bülent hatte keine Ausweichchance.“

Autor: dw

Kommentieren