Italienische Profiklubs plagen Finanzsorgen

beb
14. Juni 2005, 15:53 Uhr

Fast der gesamte italienische Profifußball leidet derzeit unter enormen Finanzproblemen. Insgesamt müssen nun sogar 42 Profi-Klubs um ihre Lizenz für die kommende Spielzeit bangen.

Die finanzielle Situtation im italienischen Fußball hat sich offenbar nochmal verschlechtert. Geld-Probleme bedrohen 42 Profi-Klubs, die um die Lizenz für die kommende Saison bangen müssen. Der Serie-A-Vorjahresaufsteiger Messina weist die größten Schwierigkeiten auf. Der Klub bittet den italienischen Fiskus, seine Schulden ratenweise abstottern zu können.

Probleme mit der Lizenz haben auch die Traditionsvereine AC Perugia und AC Turin sowie rund 30 Drittligisten. "Viele Klubs erfüllen nicht die Voraussetzungen, um die Lizenz für die nächste Saison zu erhalten", sagte der italienische Verbandschef Franco Carraro. Die Klubs haben noch zwei Wochen Zeit, um ihre Bilanzen in Ordnung zu bringen. Die Entscheidung über die Lizenzerteilung wird am 15. Juli bekannt gegeben.

Autor: beb

Kommentieren