Der FSV Frankfurt hat von seinem Trainer-Wunschkandidaten einen Korb erhalten.

FSV Frankfurt

Walpurgis sagt ab

Krystian Wozniak
13. Juni 2016, 14:55 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Der FSV Frankfurt hat von seinem Trainer-Wunschkandidaten einen Korb erhalten.

Fußballlehrer Maik Walpurgis sagte dem Zweitliga-Absteiger ab. "Die Gespräche waren wirklich sehr gut. Am Ende habe ich aber eine Bauchentscheidung getroffen und abgesagt", erklärt der 42-Jährige gegenüber RevierSport.

Nach RS-Informationen sollen sich die Frankfurter jetzt um den ehemaligen Trainer des MSV Duisburg, Gino Lettieri, bemühen. Zudem soll auch Benno Möhlmann, der schon einmal am Bornheimer Hang gearbeitet hat, ein Kandidat sein.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren