Die Nachrichten um Kevin Großkreutz hören dieser Tage nicht auf. So wird der ehemalige BVB-Spieler ein Kneipen-Restaurant in Dortmund eröffnen:

Dortmund

Großkreutz eröffnet Restaurant im Kreuzviertel

10. Mai 2016, 11:25 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Die Nachrichten um Kevin Großkreutz hören dieser Tage nicht auf. So wird der ehemalige BVB-Spieler ein Kneipen-Restaurant in Dortmund eröffnen: "Mit Schmackes".

Erst der emotionale Auftritt nach der jüngsten Niederlage seines aktuellen Klubs VfB Stuttgart, dann die Nachricht, dass "der Fisch" Vater wird. Jetzt wurde bekannt, dass Großkreutz in Dortmund eine Fußball-Kneipe mit Restaurant aufmacht. Eröffnungstermin soll zur EM 2016 sein, ein genaues Datum gibt es noch nicht, zu umfangreich sind die Renovierungsarbeiten im ehemaligen Biedermeier, wie es bei den "Ruhrnachrichten" heißt.

Für Großkreutz ist es "eine gute Anlage für die Zukunft", die er bereits seit über einem Jahr mit seinem Geschäftspartner Christopher Reinecke plant. Auch wenn er sich aktuell in Stuttgart sehr wohl fühlt, der 27-jährige Weltmeister fühlt sich immer noch in Dortmund zu Hause. Deswegen wird in seiner Lokalität auch westfälische Küche angeboten, nach Original-Rezepten von Reineckes Oma. Deren Kochbuch lieferte den Anstoß für das Projekt.

Alle-BVB-Spiele live

Fußball darf in der Kneipe selbstverständlich auch nicht fehlen. Und wie es sich für ein Haus im Kreuzviertel, das auch noch von Kevin Großkreutz betrieben wird, gehört, werden im "Mit Schmackes" alle Spiele von Borussia Dortmund live übertragen. "Wenn sich nichts überschneidet, zeigen wir auch die Spiele von Kevin", sagt Reinecke gegenüber den "Ruhrnachrichten".

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren