Mit dem ersten Spieltag der Bezirksliga 12 am letzten Wochenende wurde die neue Saison eingeleutet. Für die Paukenschläge sorgten dabei vor allem der BVH Dorsten mit einem 7:0-Auftaktsieg gegen die Reserve des SV Schermbeck und die SpVgg Erkenschwick mit einem 4:0-Sieg vor heimischem Publikum gegen den VfL Drewer. Auch für den zweiten Spieltag gibt Erkenschwicks Trainer Norbert Sander daher einen Sieg als Ziel aus.

Bezirksliga 12, 2. Spieltag, Expertentipp von Norbert Sander (Trainer SpVgg Erkenschwick II)

"Mit altem System zu neuem Erfolg"

Fabian Weitkämper
15. August 2007, 15:12 Uhr

Mit dem ersten Spieltag der Bezirksliga 12 am letzten Wochenende wurde die neue Saison eingeleutet. Für die Paukenschläge sorgten dabei vor allem der BVH Dorsten mit einem 7:0-Auftaktsieg gegen die Reserve des SV Schermbeck und die SpVgg Erkenschwick mit einem 4:0-Sieg vor heimischem Publikum gegen den VfL Drewer. Auch für den zweiten Spieltag gibt Erkenschwicks Trainer Norbert Sander daher einen Sieg als Ziel aus.

Nach dem Auftaktsieg sehe er seine Mannschaft "in guter körperlicher Verfassung und nach dem sehr guten Einstand zu Hause auch hoch motiviert." Dabei lief die Vorbereitung eigentlich nicht ganz nach Plan, da durch die "Stadtmeisterschaften und den Ausfall der beiden letzten Testspiele viel Zeit zum Einspielen verloren ging," sagte Sander weiter.

Sein Erfolgsrezept bleibt dabei jedoch das alte System der Vorsaison. Aufgrund der problematischen Vorbereitung war keine Zeit zur Systemumstellung, so dass auch dieses Jahr wieder vorrangig im 3:5:2-System agiert werden soll. Durch "gezielte Verstärkungen" scheint jedoch diese Variante nicht die schlechteste für die Saison zu sein, um auf jeden Fall oben mitspielen zu können.

Den Spieltag tippt Norbert Sander (Trainer SpVgg Erkenschwick II):

Autor: Fabian Weitkämper

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren