Skandalspiel zwischen der TSG Neustrelitz und dem FC Oberlausitz Neugersdorf. Dem Schiedsrichter brannten die Sicherungen durch und er wurde handgreiflich.

Regionalliga Nord-Ost

Skandal: Schiri begeht Tätlichkeit

RS
13. März 2016, 09:45 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Skandalspiel zwischen der TSG Neustrelitz und dem FC Oberlausitz Neugersdorf. Dem Schiedsrichter brannten die Sicherungen durch und er wurde handgreiflich.

Eklat in der Regionaliga Nordost: In Neustrelitz sieht der Schiri rot. Doch was war vorgefallen? Die unfassbare Szenerie beginnt mit einem nicht gegebenen Elfmeter:

[video]youtube,https://youtu.be/mRQGeKLGeec[/video]

Die TSG liegt am 23. Spieltag nach 19 Minuten 0:1 hinten. Der Schiedsrichter übersieht den winkenden Linienrichter, der zuvor ein Handspiel erkannt hat und pfeift stattdessen wenige Sekunden später Foul-Elfmeter für Neustrelitz. Doch nach Absprache mit seinen Assistenten, entscheidet sich der Referee, nun doch das vorausgegangene Handspiel zu ahnden. Das passt den Neustrelitzern natürlich gar nicht und so entsteht eine hitzige Diskussion. Solange, bis dem Unparteiischen der Kragen platzt und TSG-Akteur Fabio Viteritti zu Boden schickt.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren