In der Personalie Timo Erdmann hat es eine überraschende Wende gegeben - wenn man das überhaupt so sehen will.

VfB Günnigfeld

Timo Erdmann wechselt zur Kirchstraße

10. Februar 2016, 15:01 Uhr
Foto: VfB Günnigfeld

Foto: VfB Günnigfeld

In der Personalie Timo Erdmann hat es eine überraschende Wende gegeben - wenn man das überhaupt so sehen will.

Denn der ehemalige Spielmacher der SG Wattenscheid 09 wird in der Rückrunde nicht für den SV Concordia Wiemelhausen, sondern den VfB Günnigfeld auflaufen. "Er ist bei uns angemeldet und definitiv auch für Günnigfeld spielberechtigt", erklärt VfB-Manager Michael Krumm.

Zuvor hatte auch der ambitionierte Liga-Konkurrent aus dem Bochumer Süden den Wechsel von Erdmann vermeldet. "Timo hat im vergangenen Jahr jedoch auch schon bei uns mittrainiert. Der Kontakt war immer da", berichtet Krumm. Wiemelhausens Vorstoß kann sich Krumm deshalb auch nicht ganz erklären.

Außerdem hat sich Günnigfeld mit zwei weiteren Spielern verstärkt: Timo Foth, 19 Jahre, ist ein Offensivspieler und wechselt vom DSC Wanne-Eickel an die Kirchstraße. Außerdem freuen sich die Wattenscheider auf Kai Helal. Der 26-jährige Abwehrspieler kommt vom FC Neuruhrort. Zudem konnten die Verantwortlichen des VfB die Kooperation mit dem Wattenscheider Trainingscamp verkünden. Beste Voraussetzungen, so findet Krumm, um den Landesliga-Klassenerhalt möglichst schnell unter Dach und Fach zu bringen.

Autor:

Kommentieren