Michael Mutzel hat die SpVgg Greuther Fürth vor Weihnachten gebeten sein Amt des Direktor Profifußballs zum 31. Dezember aus familiären Gründen nicht weiterzuführen.

Greuther Fürth

Ex-Essener wird Direktor Profifußball

RS
03. Januar 2016, 16:12 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Michael Mutzel hat die SpVgg Greuther Fürth vor Weihnachten gebeten sein Amt des Direktor Profifußballs zum 31. Dezember aus familiären Gründen nicht weiterzuführen.

Die Spielvereinigung hat diesem Wunsch entsprochen, unter der Voraussetzung, dass zeitnah ein Nachfolger gefunden werden kann.
Präsident Helmut Hack: „Der Wunsch von Michael Mutzel kam für uns überraschend. Dennoch haben wir Verständnis und respektieren seine Entscheidung.“

Das Amt des Direktor Profifußballs bei der SpVgg Greuther Fürth übernimmt Ramazan Yildirim. Der 40-Jährige arbeitet bereits seit knapp zwei Jahren für die Spielvereinigung im Bereich Scouting und war für das Kleeblatt als Spiele- und Spielerbeobachter tätig. Der ehemalige Profi (unter anderem: Rot-Weiss Essen, Kickers Offenbach und Eintracht Braunschweig) erhält einen Vertrag bis 30. Juni 2018.

„Wir haben Ramazan Yildirim als engagierten und sehr kompetenten Mitarbeiter kennengelernt“, betont Präsident Helmut Hack. „Ich freue mich über das Vertrauen der Verantwortlichen. Da ich den Verein, die Mannschaft und einige Mitarbeiter bereits kenne, werde ich keine große Eingewöhnungszeit benötigen“, erklärt Yildirim.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren