Beim FC Gütersloh läuft es endlich rund.

OL WF

Gütersloh findet Weg aus dem Keller

Krystian Wozniak
22. November 2015, 17:19 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Beim FC Gütersloh läuft es endlich rund.

Die Mannschaft von Heiko Bonan hat nach dem jüngsten 4:2 (1:1)-Erfolg bei Westfalia Rhynern die Abstiegsränge verlassen. Rhynerns [person=17086]Gerrit Kaiser[/person] (27./54.) brachte die Gäste zweimal in Führung, doch [person=21056]Lars Schröder[/person] (40.) und [person=8749]Lennard Warweg[/person] (70.) glichen jeweils für Gütersloh aus. Nach dem erneuten Ausgleich drehte Gütersloh in der Schlussphase auf: Warweg (74.) und [person=8357]Nico Schürmann[/person] (76.) sorgten mit einem Doppelschlag für den insgesamt vierten Saisonsieg des FCG.

Eine Woche zuvor gab es das sensationelle 3:2 beim ASC Dortmund. "Es war natürlich frustrierend wieder draußen zu sitzen. Aber dann war das alles natürlich sehr gut. Ein schönes Gefühl, dass ich meinen Teil zum Sieg beitragen konnte", erklärte der zweifache Torschütze Warweg.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren