Vor dem Derby haben die Ultras Gelsenkirchen zu einem Besuch des Abschlusstrainings am Samstag aufgerufen.

Schalke

Ultras kommen zum Abschlusstraining

04. November 2015, 11:16 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Vor dem Derby haben die Ultras Gelsenkirchen zu einem Besuch des Abschlusstrainings am Samstag aufgerufen.

Bei dem Trainingsbesuch will die UGE der "Mannschaft fürs Derby einheizen". Treffen ist am Samstag um 11.30 Uhr an der 1.000-Freunde-Mauer, gleichzeitig beginnt die Abschlusseinheit vor dem Duell mit dem Erzrivalen am Sonntag in Dortmund (15.30 Uhr, Signal-Iduna-Park).

Cheftrainer André Breitenreiter hatte vor dem Spiel mit markigen Worten angekündigt, dass Schalke "auf das Derby brennen" werde: "Wir werden alles dafür tun, um unseren Fans das zurückzugeben, was sie vor der Saison erwartet haben: Eine Mannschaft, die sich in jedem Spiel als Einheit präsentiert und niemals aufgibt. Die Jungs werden alles geben, was möglich ist. Und wenn wir nicht gewinnen, werden wir ihnen wenigstens den Rasen umpflügen." Damit rückte er eine Äußerung vom vergangenen Wochenende zurecht, bei der er unter anderem die Partie gegen den BVB als "Bonusspiel" bezeichnet hatte.

[vote]797[/vote]

Nicht alle Profis haben ausnahmslos gute Erfahrungen damit gemacht, wenn Fans aus der Ultra-Szene beim Training auftauchten: Roman Neustädter war während einer Laufeinheit im Sommer-Trainingslager angepöbelt worden und hatte daraufhin das Gespräch mit dem Ultra-Fan gesucht. Szenen, die am Samstag trotz der sportlichen Durststrecke von nur einem Sieg aus den letzten sechs Spielen, nicht zu erwarten sind.

Am Sonntag werden die Ultras hingegen nicht auf Tuchfühlung mit der Mannschaft gehen: Der Besuch des Derbys wird boykottiert (RS berichtete ausführlich). Stattdessen findet ein "Public Viewing" im Umlauf der Arena statt.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren