Fortuna Düsseldorf II steckt in einer kleinen Krise.

Fortuna Düsseldorf II

Aksoy gehen die Spieler aus

Krystian Wozniak
28. Oktober 2015, 16:54 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Fortuna Düsseldorf II steckt in einer kleinen Krise.

Nachdem die Landeshauptstädter in den ersten acht Saisonspielen nur eine Niederlage einstecken mussten, verloren sie gleich vier der letzten fünf Begegnungen. Dazwischen lag nur der überraschende 1:0-Erfolg beim FC Viktoria Köln - und das: Ohne jegliche Unterstützung von oben! Interessant: In den Partien mit den vier Niederlagen waren bei gleich drei Pleiten immer Spieler aus dem Lizenzkader dabei. In Essen (2:3 Fabian Holthaus, Anm. d. Red), Mönchengladbach II (1:2 Fabian Holthaus und Marcel Sobottka) und gegen Verl (1:4 Fabian Holthaus, Marcel Sobottka, Kevin Akpoguma). "Das ist reiner Zufall. Zuletzt gegen Lotte hätte ich beispielsweise gerne Spieler aus der Profi-Mannschaft dabei gehabt. Da waren wir nämlich personell arg dezimiert", erklärt Taskin Aksoy.

Dass die Fortuna sich in einer Krise befindet, sieht der Düsseldorfer Fußballlehrer ganz gelassen und will da nicht zu viel hinein interpretieren: "Man muss doch nur schauen, gegen wen wir zuletzt gespielt haben. Da waren nur Spitzenmannschaften dabei. An den ersten Spieltagen hatten wir einige Gegner dabei, die heute unten stehen. Wir wollten vor der Saison fünf Mannschaften hinter uns lassen und das Ziel hat sich auch nie verändert. Jetzt wollen wir in Ahlen gewinnen."

Bei diesem Unternehmen werden Leander Goralski, Lukas Hombach, Kaan Akca, Rafael Garcia und Ross Archibald verletzungs- beziehungsweise krankheitsbedingt fehlen. Derweil hat Mahsun Jusuf seine Gelb-Rot-Sperre abgesessen und ist wieder mit von der Partie.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren