In den Führungsgremien von Wattenscheid 09 gibt es bemerkenswerte Änderungen.

Wattenscheid 09

"Gala"-Fraktion scheidet aus

06. Oktober 2015, 18:30 Uhr
Foto: Redemann

Foto: Redemann

In den Führungsgremien von Wattenscheid 09 gibt es bemerkenswerte Änderungen.

Wie der Regionalligist am Dienstag bekanntgab, haben Ebru Köksal und Kemal Erimtan ihr Amt im Aufsichtsrat der SGW zur Verfügung gestellt. Beide sind nicht mehr für Galatasaray Istanbul tätig und haben deshalb auch ihren Posten im Kontrollgremium der 09er niederlegt. Gleiches gilt für Abdullah Emili, Rechtsanwalt aus Köln, in Bezug auf seinen Sitz im Vorstand der Sportgemeinschaft.

Köksal und Erimtan waren im Zuge der Kooperation mit Galatasaray Istanbul, die im Juni 2014 noch unter dem damaligen 09-Vorsitzenden Christoph Jacob verkündet wurde, in den Verein eingebunden worden. Emili wurde Ende 2014 in den Vorstand des Verein berufen, er sollte sich um die Zusammenarbeit mit Galatasaray kümmern und den Verein, so wie zuvor bereits Jacob, juristisch beraten.

Unter vielen Fans und Mitgliedern wurde nicht nur die "Gala"-Kooperation ausgesprochen kritisch gesehen, sondern auch die damit verbundenen Personal-Entscheidungen. Sponsor und Aufsichtsratsvorsitzender Reinhard Mokanski hatte sich auf der letzten Jahreshauptversammlung aber klar zu der von Jacob forcierten Neuausrichtung des Vereins bekannt - und sein Engagement von der Blockwahl des gesamten Aufsichtsrates abhängig gemacht.

Nun scheint immer wahrscheinlicher, dass der bis 2019 geschlossene Kooperationsvertrag mit dem türkischen Renommierklub platzt. "Zurzeit wird geklärt, ob und in welcher Form die Zusammenarbeit mit Galatasaray Istanbul weitergeführt werden kann", erklärte der Verein. Nach dieser Klärung sollen die Mitglieder der SG Wattenscheid 09 dann zeitnah über einen Termin für eine Mitgliederversammlung Anfang 2016 und Nachwahlen zum Aufsichtsrat informiert werden.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren