Nach der 0:4-Auftaktpleite gegen Lippstadt hat der ASC 09 Dortmund beim 4:3-Auswärtssieg in Paderborn die richtige Reaktion gezeigt.

ASC 09 Dortmund

Richtige Reaktion gezeigt

24. August 2015, 11:42 Uhr
Foto: Makiela

Foto: Makiela

Nach der 0:4-Auftaktpleite gegen Lippstadt hat der ASC 09 Dortmund beim 4:3-Auswärtssieg in Paderborn die richtige Reaktion gezeigt.

Nach dem frühen Rückstand durch Paderborns Marcel Rump, drehten [person=12812]Marcel Münzel[/person], [person=6275]Tim Schwarz[/person] und [person=6526]Michael Seifert[/person] die Partie zu Gunsten der Aplerbecker. "Wir haben auf den Rückstand gut reagiert", analysierte ASC-Coach Daniel Rios. Mit seinem zweiten Treffer schraubte Seifert das Ergebnis noch auf 4:1 hoch. Ein sicheres Polster wie man meinen sollte. Rios: "Unser Problem war, dass wir dann unbedingt das fünfte nachlegen wollten, statt zu verteidigen. Mit ein wenig Pech hätten wir noch den sicheren Sieg aus der Hand geben können."

So wurde es am Ende noch einmal knapp. [person_box=15327]Marcel Salokat[/person_box] brachte die Reserve des SC Paderborn auf 2:4 ran, danach sah [person=6091]Dino Dzaferoski[/person] nach einem Foulspiel die Rote Karte. "Dann war klar, dass es nochmal hektisch wird", ahnte Rios schon Böses. Salokat verkürzte zwar noch auf 3:4, zum Punktgewinn hat es für den Aufsteiger allerdings nicht mehr gereicht. Der Dortmunder Linienchef war nach Abpfiff erleichtert: "Es ist schön, dass wir das zweite Spiel gewonnen haben. Wir gucken nun von Spiel zu Spiel und werden versuchen, auch in Zweckel zu gewinnen."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren