Mit einer äußerst dünnen Personaldecke hat der SV Langendreer 04 sein erstes Saisonspiel in der Kreisliga A bestritten.

SV Langendreer 04

Der Blick geht nach vorne

Maximilian Villis
20. August 2015, 12:25 Uhr
Foto: Patrick Friedland

Foto: Patrick Friedland

Mit einer äußerst dünnen Personaldecke hat der SV Langendreer 04 sein erstes Saisonspiel in der Kreisliga A bestritten.

Die 1:3-Niederlage gegen den SG Welper soll in Anbetracht dieser Tatsache keinesfalls ein Rückschritt sein. Vielmehr zieht Holger Kastner, Sportlicher Leiter und Vorsitzender beim SV, positive Schlüsse aus dem Auftakt-Match: „Wenn man sieht, dass uns zehn Mann fehlen und wir Langzeitverletzte zu beklagen haben, war die Leistung im ersten Spiel in Ordnung. Natürlich ist es ärgerlich mit einer Niederlage zu starten. In Bestbesetzung hätte dies aber anders ausgesehen.“

Vor allem die letzte halbe Stunde stimmt Kastner zufrieden: „Wir haben am Ende nochmal Powerplay gespielt, aber leider kein Tor erzielt.“

Insgesamt weist der Kader der Langendreer wieder einmal eine hohe Qualität auf, was für Kastner aber auch in den letzten Jahren der Fall war: "Nur an der Umsetzung hat es hier und da gehapert", erklärt der Sportliche Leiter. "Für dieses Jahr bin ich daher keinesfalls pessimistisch, sondern blicke optimistisch in die Zukunft."

In der laufenden Saison soll das Saisonziel, wie schon im letzten Jahr, der Klassenerhalt sein, allerdings mit Blick nach oben: „Wir wollen den Klassenerhalt so früh wie möglich perfekt machen, um den Blick dann weiter nach oben zu richten. Ein Platz im Mittelfeld wäre ein sehr gutes Ergebnis für uns“, erklärt Kastner.

Als nächstes steht nun aber erst einmal der 2. Spieltag für die Langendreer auf dem Plan. Hier geht es gegen den TuS Stockum. „Die haben nur wenige Spieler verloren. Die Mannschaft ist schwer einzuschätzen. Wenn wir uns aber so präsentieren wie in der zweiten Halbzeit gegen Welper, dann können wir ein ebenbürtiger Gegner sein“, blickt der SV-Vorsitzende auf die kommende Partie voraus.

Autor: Maximilian Villis

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren