Rund 700 Fans von Bundesliga-Absteiger Alemannia Aachen haben Weltmeister Guido Buchwald beim Trainingsauftakt einen herzlichen Empfang bereitet. Vor der ersten Einheit wurde der neue Coach und Nachfolger von Michael Frontzeck im strömenden Regen mit lang anhaltendem Applaus begrüßt. `Ich bin begeistert, wie viele Zuschauer da waren. Solche Verhältnisse hätte ich nicht erwartet. Das sind die besten Voraussetzungen, die man sich wünschen kann´, sagte der 46-Jährige, der seine erste Trainerstation in Deutschland antrat.

700 Fans begrüßen Buchwald in Aachen

"Ich bin begeistert"

26. Juni 2007, 15:50 Uhr

Rund 700 Fans von Bundesliga-Absteiger Alemannia Aachen haben Weltmeister Guido Buchwald beim Trainingsauftakt einen herzlichen Empfang bereitet. Vor der ersten Einheit wurde der neue Coach und Nachfolger von Michael Frontzeck im strömenden Regen mit lang anhaltendem Applaus begrüßt. `Ich bin begeistert, wie viele Zuschauer da waren. Solche Verhältnisse hätte ich nicht erwartet. Das sind die besten Voraussetzungen, die man sich wünschen kann´, sagte der 46-Jährige, der seine erste Trainerstation in Deutschland antrat.

Nur 16 Spieler nahmen an dem leichten Aufgalopp teil, da Torhüter Stephan Straub, Reiner Plaßhenrich (beide Knieverletzung) und Nico Herzig (Haarriss im linken Mittelfuß) verletzungsbedingt ausfielen. Laurentiu Reghecampf musste zu einer Universitätsprüfung in Bukarest (Sportmanagement) antreten und steigt am Donnerstag ins Training ein. Am Freitag steht ein Laktattest auf dem Programm, ehe der Transfer ins Lauftrainingslager nach Höhr-Grenzhausen erfolgt. Buchwald und Sportdirektor Jörg Schmadtke suchen weiterhin nach Verstärkungen für alle Mannschaftsteile.

`Wir werden für die Abwehr, das Mittelfeld und den Sturm sicher den einen oder anderen Spieler holen. Der erste Eindruck vom körperlichen Zustand der Mannschaft ist rundum positiv´, sagte Buchwald. Konkretes Interesse hat die Alemannia an der Verpflichtung von Axel Lawaree (FC Augsburg) und dem finnischen Nationalspieler Pekka Lagerblom vom 1. FC Köln. Die Transfers von Benjamin Weigelt (Mainz 05), Thorsten Stuckmann (Eintracht Braunschweig), Patrick Milchraum (1860 München), Jerome Polenz (Werder Bremen) und Hrvoje Vukovic (Wacker Burghausen) sind bereits in trockenen Tüchern.

Autor:

Kommentieren