Bundesligist FSV Mainz 05 muss einen weiteren Rückschlag verkraften. Torhüter Christian Wetklo wurde nach einem Zusammenprall im Training in die Mainzer Uni-Klinik eingeliefert. Die Nummer zwei des Tabellen-17., der momentan den an der Schulter verletzten Stammtorhüter Dimo Wache vertritt, hat höchstwahrscheinlich einen Nasenbeinbruch und eine Gehirnerschütterung erlitten.

Mainzer Ersatzmann Wetklo verletzt

Nasenbeinbruch und eine Gehirnerschütterung

jbo1
08. Mai 2007, 18:37 Uhr

Bundesligist FSV Mainz 05 muss einen weiteren Rückschlag verkraften. Torhüter Christian Wetklo wurde nach einem Zusammenprall im Training in die Mainzer Uni-Klinik eingeliefert. Die Nummer zwei des Tabellen-17., der momentan den an der Schulter verletzten Stammtorhüter Dimo Wache vertritt, hat höchstwahrscheinlich einen Nasenbeinbruch und eine Gehirnerschütterung erlitten.

Sollte sich der Verdacht bestätigen, wäre ein Einsatz im Punktspiel gegen Absteiger Borussia Mönchengladbach am Samstag (15.30 Uhr/live bei arena) nicht möglich. In diesem Fall würde Daniel Ischdonat auflaufen.

Autor: jbo1

Kommentieren