Klaas-Jan Huntelaar hat beim blamablen 0:0 von Schalke 04 in der Fußball-Europa-League gegen AEK Larnaka am Donnerstagabend einen Nasenbeinbruch erlitten.

Zusammenprall mit Matip

Nasenbeinbruch bei Hunterlaar

sid
03. November 2011, 23:38 Uhr

Klaas-Jan Huntelaar hat beim blamablen 0:0 von Schalke 04 in der Fußball-Europa-League gegen AEK Larnaka am Donnerstagabend einen Nasenbeinbruch erlitten.

Der Niederländer wurde in der Nacht zum Freitag im Recklinghäuser Knappschafts-Krankenhaus operiert. Erste Befürchtungen, Huntelaar könnte sich auch einen Jochbeinbruch zugezogen haben, bestätigten sich offenbar nicht.

Ob Huntelaar am Sonntag im Punktspiel bei Hannover 96 auflaufen kann, entscheidet sich erst unmittelbar vor Spielbeginn. Der Gesichtsschutz wird dem 28-Jährigen am Samstag angepasst.

[gallery]2139,0[/gallery]
Huntelaar, der in 19 Pflichtspielen in dieser Saison 21-mal getroffen hat, zog sich die Verletzung bei einem Zusammenprall mit seinem Teamkollegen Joel Matip in der 81. Minute zu. Da Trainer Huub Stevens schon dreimal ausgewechselt hatte, musste Schalke die Partie mit nur zehn Spielern beenden.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren