11.03.2018

LL NR 2

SV Scherpenberg zum dritten Mal in Folge unbesiegt

Der SV Scherpenberg trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen den PSV Wesel-Lackhausen davon.

Den großen Hurra-Stil ließ Scherpenberg vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier. Das Hinspiel bei Wesel-Lackhausen hatte der SV Scherpenberg schlussendlich mit 3:1 gewonnen.

Unter dem Strich verbuchte Scherpenberg gegen den PSV einen 1:0-Sieg.

Der SV Scherpenberg ist seit drei Spielen unbezwungen. Die Saisonbilanz des Gastgebers sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei 13 Siegen und fünf Unentschieden büßte der Aufsteiger lediglich drei Niederlagen ein. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück von Scherpenberg. Insgesamt erst 20-mal gelang es dem Gegner, den SV Scherpenberg zu überlisten. Defensiv stabil, vorne treffsicher: Nach dem errungenen Erfolg schaut die Scherpenberger hoffnungsfroh in die nähere Zukunft.

Die Situation beim PSV Wesel-Lackhausen bleibt angespannt. Gegen Scherpenberg kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie. Durch diese Niederlage fällt Wesel-Lackhausen in der Tabelle auf Platz 13. Während der SV Scherpenberg am nächsten Sonntag (15:15 Uhr) bei Arminia Klosterhardt gastiert, duelliert sich der PSV am gleichen Tag mit dem SV Sonsbeck.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema