27.12.2017

WL 2

SV Brackel holt einen Stürmer, ein Mittelfeldmann geht

Beim SV Brackel, dem Tabellendreizehnten der Westfalenliga II, geht es in der Rückrunde darum, die guten Leistungen endlich in Punkte umzuwandeln.

Jörg Lange, Trainer des SV Brackel, wie fällt Ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus?
Wir haben uns trotz der geringen Punkteausbeute gut entwickelt und verfügen innerhalb der Mannschaft über eine starke Homogenität.
Der Makel war, dass wir unsere gezeigten Leistungen nicht in Punkte umgewandelt haben. Die Balance zwischen Defensive und Offensive war einfach zu schwach.

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Wir verpflichten Stürmer Lukas Staudinger von Arminia Marten. Florian Kliegel wird uns in Richtung Schwerte verlassen, um seine Karriere als Futsal-Nationalspieler weiter voranzutreiben.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Wir wollen die Leistung als solche bestätigen, aber Chancenverwertung und Punkteausbeute müssen dabei deutlich effektiver werden. Fußball ist und bleibt ein Ergebnissport. Wir wollen uns wieder nach oben orientieren und mit dem Abstiegskampf schnell nichts mehr zutun haben.

Wann beginnt die Vorbereitung? Gibt es eventuell sogar ein Trainingslager?
Am 09. Januar geht es mit dem Training bei uns los. Ein Trainingslager gibt es nicht.

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken