Startseite » Mehr Fußball » International

Polen
Hooligans schlagen Legia-Warschau-Profis

(26) Kommentare
Fans, Banner, Fankurve, Legia Warschau, Fans, Banner, Fankurve, Legia Warschau
Foto: dpa

Für den polnischen Meister Legia Warschau läuft es sportlich aktuell sehr schlecht. In der Liga ist der amtierende Champion nur Mittelmaß. Im Europapokal gar nicht mehr vertreten.

Am Sonntag unterlag Legia im Prestige-Duell bei Lech Posen mit 0:3. Zu viel für einige sogenannte Legia-"Fans".

Rund 70 Hooligans lauerten der Mannschaft bei der Ankunft vor dem Stadiongelände in Warschau auf und schlugen die Spieler. Nur Torwart Arkadiusz Malarz, Offensivmann Michal Kucharczyk und einige Jugendspieler wurden verschont. Einige Legia-Profis sollen nach diesem Vorfall sogar Vertragsauflösungen in Erwägung ziehen.

Die Hooligans zwangen die Spieler und das Betreuerteam, aus dem Bus zu steigen. Diese glaubten an eine offene Diskussion mit den Chaoten. Doch da irrten sie sich. Kaum waren die Legia-Profis und der Betreuerstab ausgestiegen, schon wurden sie geschlagen. Nach polnischen Medienberichten dauerte die Aktionen rund acht Minuten. Romeo Jozak, kroatischer Trainer des polnischen Meisters, ist erst seit zwei Spieltagen im Amt. Er schilderte die Situation gegenüber dem "Przegald Sportowy" so: "Der Anführer der Gruppe ist zu mir gekommen und hat mir gesagt, dass das Ganze nichts mit mir zu tun hätte, sondern nur mit den Spielern. Danach kam es zu einer physischen Auseinandersetzung zwischen den anwesenden Leuten und meinen Spielern sowie dem Betreuerstab."

Der Anführer des Überfalls soll zudem gedroht haben, dass die Gruppe wiederkommen würde, wenn die Legia-Spieler im nächsten Spiel genauso schlecht spielen.

Der ehemalige Legia-Torwart und heutige Fernsehkommentator Maciej Szczesny, Vater von Juventus-Keeper Wojciech Szczesny, verurteilte die Vorfälle gegenüber der polnischen Zeitung "Przeglad Sportowy". "Wenn Fans auf Spieler einschlagen, dass ist das ein Skandal und ein Akt des Vandalismus."

Schon vor einigen Jahren hatte der ehemalige Legia-Kapitän Jakub Rzezniczak (heute Qarabag Agdam) nach einem Spiel noch im Stadion eine Ohrfeige von dem Anführer der Legia-Ultras erhalten.

Lukasz Piszczek wird Borussia Dortmund am Saisonende verlassen.
(26) Kommentare

Transfers

Legia Warschau

Torjäger

Legia Warschau

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.