Startseite » Fußball » Verbandsliga

Westfalenliga 2
Obercastrop kann es auch ohne Großkreutz - Hombruch ist bester Aufsteiger

(0) Kommentare
Westfalenliga 2: Obercastrop kann es auch ohne Großkreutz - Hombruch ist bester Aufsteiger
Foto: Jonas Richter
1. FC Saarbrücken
1. FC Saarbrücken Logo
19:00
Rot-Weiss Essen Logo
Rot-Weiss Essen
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de

Das Star-Team der Westfalenliga 2 bleibt weiter ungeschlagen. Doch für den ersten Platz reicht es noch nicht. Ein Aufsteiger spielt in der oberen Hälfte mit.

Wacker Obercastrop bleibt in der Westfalenliga 2 weiter ungeschlagen – und das ganz ohne den gesperrten Kevin Großkreutz. Doch auch so hat der Kader genügend Qualität, um beim strauchelnden SV Sodingen den zweiten Saisonsieg einzufahren, obwohl sie über eine halbe Stunde in Unterzahl spielen mussten.

Soufian Laghrissi hatte die Rote Karte gesehen (27.). Beim Führungstreffer von Elvis Shala stand er noch auf dem Platz (16.). Die folgenden Treffer von Julian Ucles Martinez (36.), Bilal Abdallah (50.) und den Schlusspunkt zum 4:1 (84.) musste er sich von draußen anschauen. Julian Kaminski besorgte den Ehrentreffer (82.).

Auch der DSC Wanne-Eickel bleibt ohne Niederlage. Beim Oberliga-Absteiger TuS Erndtebrück erkämpfte sich das Team von Trainer Pascal Beilfuß ein 0:0 und steht weiter in der oberen Tabellenhälfte.

Mit dem Unentschieden dürfte sich auch Aufsteiger SpVgg Horsthausen anfreunden können. Zwar bleiben sie auf einem Abstiegsplatz, aber es war immerhin der erste Punktgewinn in der Westfalenliga. Mahmud Siala hatte die Gäste beim Lüner SV in Führung gebracht (32.). Benjamin Teichmöller glich aus (56.). Auch für Lünen war es der erste Punktgewinn der Saison.

Und apropos Unentschieden. Da ist derzeit Concordia Wiemelhausen führend. Alle drei Saisonspiele der Bochumer endeten mit einer Punkteteilung. Das 2:2 (1:1) beim FC Iserlohn fiel da nicht aus der Wertung. Nach der Führung durch Dennis Gumpert (6.) drehte der Gastgeber das Spiel durch Joel Westeheide (39.) und Yllnor Tahiri (64.). Atakan Uzunbas (68.) traf zum Standard-Punktgewinn der Concordia.

Der Hombrucher SV bleibt der beste Aufsteiger der Liga. Durch das 3:2 (1:0) gegen den RSV Meinerzhagen schieben die Dortmunder sich auf den sechsten Platz vor. Dabei mussten sie um den Sieg noch zittern. Nach dem Doppelpack von Luca Marco de Angelis (36./56.) und dem Treffer von Lavdrim Jusufi (62.) sorgte Raphael Schwarzer ebenfalls mit einem Doppelpack (79./82.) noch einmal für Spannung, die sich erst mit dem Schlusspfiff löste.

BSV Schüren grüßt von der Spitze

Ebenfalls erst spät jubelte der SC Obersprockhövel gegen SV Westfalia Soest. Torjäger Dawid Ginczek erzielte die beiden späten Tore (79./90.+5) zum 2:0-Sieg, dem ersten Dreier der Saison.

Der BSV Schüren hingegen grüßt nach dem 3:1 (1:0) gegen den SC Neheim dank des besseren Torverhältnisses von der Spitze. Ein Eigentor von Riad Xhaka (6.) hatte für die frühe Führung gesorgt. Doch die Tore zum Sieg durch Mert Ergüven (76./78.) fielen erst spät. Zwischenzeitlich hatte Johannes Thiemann für den Ausgleich gesorgt (51.). 20 Minuten später sah er Gelb-Rot (72.).

Der FC Lennestadt hat dem Holzwickeder SC die erste Saison-Niederlage beigebracht. Jannik Selter (22.) und Florian Friedrichs (62.) hatten die 2:0-Führung herausgeschossen. Tim Kortenbusch konnte nur verkürzen (76.).

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

Spieltag

Westfalenliga 2

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel