Startseite » Fußball » Kreisliga A

DO: Kreisliga kompakt
Tag des offenen Tores

DO Kreisliga kompakt: Torreicher Ostermontag

Auch in der Kreisliga nutzten die Mannschaften den Ostermontag als Nachholspieltag. Die Zweitvertretung aus Mengede schoss den SC Dortmund 18:0 ab.

Kreisliga A 1

Am Nachholspieltag der Kreisliga Dortmund musste sich der SC Dortmund 97/08 deutlich geschlagen geben. Die Dortmunder unterlagen der Zweitvertretung von Mengede 08/20 mit 0:18. Dortmunds Trainer Andreas Stückmann fehlten nach dem Abpfiff die Worte. „Das Ergebnis ist einfach deprimierend.“ Neben der wehrlosen Haltung seiner elf Spieler ärgerte Stückmann auch die Besetzung des Gegners. „Eigentlich sollte die Partie am 1. Mai stattfinden. Wir haben uns dann aber auf den 1. April geeinigt. Wenn ich gewusst hätte, dass Preiß mit Spielern aus der ersten Mannschaft antritt, hätte ich mir das vielleicht anders überlegt.“ Allein 14 Tore wurden durch Spieler aus der Westfalenliga erzielt. Robin Dieckmann erzielte dabei neun Treffer. „Das ist einfach nicht fair. Gegen den Tabellensiebten zu verlieren ist keine Schande – in der Höhe aber einfach peinlich“, gab Stückmann zu.

Der SC Dorstfeld II spielte 3:3 gegen den TuS Rahm. Die SuS Oespel Kley gewann 3:0 gegen FK Sharri Dortmund und kletterte an die Tabellenspitze.

Kreisliga A 2

Der TSC Eintracht Dortmund gelang gegen SG Lütgendortmund ein wichtiger Dreier. Nach dem 6:2-Sieg über den Tabellenletzten verkürzte sich der Abstand auf die Tabellenspitze auf einen Punkt. Denn der Tabellenführer Hombrucher SV 09/72 II kam beim Tabellenvierzehnten Berghofen nicht über ein 2:2 hinaus. „Die Mannschaft aus Berghofen ist nicht mehr mit der aus der Hinrunde vergleichbar. Wenn die Berghofener so auch in der Hinrunde gespielt hätten, stünden die sicher weiter oben“, vermutete Hombruchs Trainer Rolf Denninghaus. „Wenn man in der 88. die Führung vergibt, ist es einfach doof gelaufen.“ Denninghaus erklärte die Eintracht als Favorit für den Aufstieg. „Die Mannschaften, die oben stehen, haben alle eine Stärke. Da entscheidet die Tagesform“, meinte der Trainer und hofft, dass sein Team weiter punkten wird.

Kreisliga A 3

TuS Eving Lindenhorst II siegte zu Hause gegen den Wambeler SV mit 7:2 (2:0) und kann so im Abstiegskampf Boden gut machen. Nur noch fünf Punkte trennen die Mannschaft von Daniel Dukic damit vom Klassenerhalt. Obwohl die Gäste in den ersten 15 Minuten drei Hochkaräter hatten, konnte Lindenhorst „eiskalt“ in Führung gehen (16.). „Danach war der Damm gebrochen“, freute sich Dukic über den Sieg, der seinem Team Rückenwind für die kommenden Wochen gibt. „Wir werden das Feld von hinten aufrollen“, zeigte er sich optimistisch.

Spannend bleibt es auch im Aufstiegskampf: Der BV Lünen ließ zu Hause gegen den VfL Kemminghausen wichtige Punkte liegen. Mit 1:4 unterlag das Team von Trainer Thomas Voigt. Das einzige Tor für den BV schoss Stephan Voigt in der 18. Minute. Noch vor der Pause glich der VfL durch Sebastian Iwanski aus (45.).

Was passierte in den Nachholspielen der Kreisliga B?

Seite 12

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.