Startseite

Niederrheinpokal
MSV Duisburg zieht ins Achtelfinale ein

(1) Kommentar
Niederrheinpokal: MSV Duisburg zieht ins Achtelfinale ein
Foto: Thorsten Tillmann

Der MSV Duisburg ist souverän ins Achtelfinale des Niederrheinpokal eingezogen. Beim Landesligisten SV Sonsbeck errangen die Zebras einen 3:0 (1:0)-Sieg.

Der MSV Duisburg hat seine Pflichtaufgabe im Niederrheinpokal souverän erfüllt. Gegen den Landesliga-Spitzenreiter SV Sonsbeck feierte die Mannschaft von Trainer Hagen Schmidt einen 3:0 (1:0)-Erfolg.

2.500 Zuschauer säumten den Sonsbecker Willy-Lemkens-Sportpark im Kreis Wesel. Rekord, wie Stadionsprecher Dieter van Nahmen, festhielt. Sie sahen einen engagierten Landesligisten, der es dem hochfavorisierten Traditionsklub aus der 3. Liga lange schwer machte. 38 Minuten hatten die Zebras für den Führungstreffer von Aziz Bouhaddouz gebraucht. Zuvor hielt Keeper Tim Weichelt die Partie lange offen, in dem er die Möglichkeiten von Moritz Stoppelkamp (6.) und Oliver Steurer (29.) souverän parieren konnte. Bouhaddouz selbst war bereits einmal an der Latte gescheitert (26.).

SV Sonsbeck: Weichelt (81. Hüpen) - Meier, Elspaß, Schoofs, Leurs - Pütz, Werner (69. Evertz) - Maas (69. Terfloth), Scheffler (61. van de Loo), Keisers (67. Alzedaue) - Fuchs.

MSV Duisburg: Coppens - Feltscher, Steurer, Velkov (73. Gembalies), Fleckstein - Stoppelkamp, Stierlin, Frey, Bakalorz (80. Ghindovean) - Bouhaddouz, Ademi (66. Bakir)

Tore: 1:0 Bouhaddouz (38.), 2:0 Ademi (50.), 3:0 Bouhaddouz (78.)

Zuschauer: 2.500

In der zweiten Halbzeit kamen die Duisburger dann gut aus den Startlöchern: Bouhaddouz’ Pass in den Strafraum fand in der Mitte Orhan Ademi, der dadurch plötzlich vorm freien Tor stand. Der beste MSV-Torschütze der bisherigen Saison ließ sich diese Möglichkeit nicht nehmen und verwandelte zur sicheren 2:0-Führung, ehe Bouhaddouz endgültig alles klarmachte (78.). Marlon Frey und Alaa Bakir trafen in der Folge nur noch den Pfosten (62. und 67.).

Für einen Lacher sorgte derweil MSV-Sportdirektor Ivo Grlic. Nach dem Wiederanpfiff hatte er selbst die Musik im Stadion leiser gedreht.

In der Liga geht es für den MSV dann in der kommenden Woche weiter mit einem Auswärtsspiel bei 1860 München. Das Achtelfinale des Niederrheinpokals wird planmäßig am ersten Märzwochenende ausgetragen.

(1) Kommentar

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Gmeurb 2021-11-16 11:17:07 Uhr
Ganz ehrlich, bei so einem Spiel würde ich den Dominik Schmidt einsetzen!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.