Rot-Weiß Oberhausen steht vor einem Heimspiel-Doppelpack. Am Freitag (19.30 Uhr) gastiert der Bonner SC im Stadion Niederrhein. Eine Woche später ist Schalkes U23 zu Gast. Das Ziel: sechs Punkte!

RL West

Vor Heimspiel-Doppelpack: RWO schielt nach oben

27. November 2019, 11:18 Uhr

Foto: Micha Korb

Rot-Weiß Oberhausen steht vor einem Heimspiel-Doppelpack. Am Freitag (19.30 Uhr) gastiert der Bonner SC im Stadion Niederrhein. Eine Woche später ist Schalkes U23 zu Gast. Das Ziel: sechs Punkte!

Die Voraussetzungen, dass Rot-Weiß Oberhausen die zwei anstehenden Heimspiele gewinnt, sind gut. Denn RWO gehört zu den besten Heimteams der Regionalliga West - fünf Siege, zwei Unentschieden, eine Niederlage - und konnte seit der 0:3-Derby-Pleite gegen Rot-Weiss Essen alle fünf darauffolgenden Heim-Begegnungen gewinnen.

"Es macht einfach Spaß, im Stadion Niederrhein zu spielen. Die Stimmung ist gut, die Kurve unterstützt uns hervorragend. Wir hoffen, dass am Freitag gegen Bonn und eine Woche darauf gegen Schalke auch nochmal viele Oberhausener ins Stadion kommen, um die Mannschaft zu unterstützen. Wir wollen mit zwei Siegen weiter oben dranbleiben. Dafür benötigen wir auch den Support der Fans", betont Mike Terranova.

Der 43-jährige Fußballlehrer zeigt sich ein wenig verärgert über die vereinzelte Kritik aus dem RWO-Umfeld nach dem 1:1 bei der Zweitvertretung des 1. FC Köln. "Ich bin der Letzte, der nach irgendwelchen Entschuldigungen sucht. Aber wir haben vor dem Spiel drei Wochen pausieren müssen. Das ist mit Sicherheit kein Vorteil gewesen. Dann fahren wir zu der bestplatziertesten U-Mannschaft der Liga und machen ein wirklich gutes Spiel. Dass dann Leute kommen und meckern, warum wir das Ding nicht gewonnen haben, kann ich nicht verstehen. Wir ärgern uns doch auch. Aber es kann nicht sein, dass manche denken, dass man die Kölner im Vorbeigehen weghaut", erklärt Terranova.

Trotz des 1:1-Remis in Köln ist RWO voll im Soll - vorausgesetzt man besiegt am Freitag Bonn. Dann stünde Oberhausen bei 32 Punkten nach 16 Spielen, hätte nur drei Zähler Rückstand auf Erzrivale Rot-Weiss Essen und könnte einen Zwei-Punkte-Schnitt vorweisen. "Dieser Schnitt ist unser Ziel. Wenn wir den Zwei-Punkte-Schnitt halten, dann werden wir bis zum Ende oben dran sein. Dass wir eine gute Rückrunde spielen können, haben wir bereits in der vergangenen Saison unter Beweis gestellt. Jetzt gilt es noch einmal, am Freitag gegen Bonn alles rauszuhauen und sich dann auf die nächsten Partien gegen Schalke und zum Jahresabschluss in Verl zu fokussieren", betont Terranova.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

02.12.2019 - 16:26 - Frankiboy51

Zum heiligen Abend sind wir mindestens Dritter und die Beiden auf dem Photo lächeln wieder.

01.12.2019 - 16:02 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

29.11.2019 - 06:51 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

28.11.2019 - 21:20 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

28.11.2019 - 21:17 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

28.11.2019 - 21:05 - Bierchen

Voll easy, # Kleeblättersammler!

28.11.2019 - 16:23 - Kleeblättersammler

Zwei Siege und eine Niederlage der Essener , und schon ist man dran !!!!
Ist doch logisch...…… Bierchen !
Zumal die Essener durch das ausgefallene Spiel gegen Haltern am See aus den Tritt geraten !!!!

28.11.2019 - 00:18 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

27.11.2019 - 23:59 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

27.11.2019 - 21:00 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

27.11.2019 - 17:09 - Bierchen

Bei Schielen hilft eine Brille,
bei Illusionen oder gar Visionen der Arzt!

27.11.2019 - 12:33 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.