Nach Torhüter Manuel Riemann wurde auch der Vertrag von Mittelfeldroutinier Robert Tesche beim Fußball-Zweitligisten VfL Bochum um ein Jahr verlängert.

2. Liga

VfL Bochum: Routinier bleibt, 9 Verträge laufen noch aus

19. Mai 2020, 12:27 Uhr
Robert Tesche (vorne) spielt auch in der neuen Saison für den VfL Bochum (Foto: firo).

Robert Tesche (vorne) spielt auch in der neuen Saison für den VfL Bochum (Foto: firo).

Nach Torhüter Manuel Riemann wurde auch der Vertrag von Mittelfeldroutinier Robert Tesche beim Fußball-Zweitligisten VfL Bochum um ein Jahr verlängert.

Elf Verträge laufen am Ende der Saison beim Zweitligisten VfL Bochum aus. Zwei sind bereits verlängert. Den Anfang machte Torhüter Manuel Riemann, der seinen Vertrag beim VfL um ein Jahr bis zum 30. Juni 2020 verlängerte. Nun wurde auch bei Routinier Robert Tesche Vollzug gemeldet. Der Vertrag des Routiniers hat sich aufgrund einer im aktuellen Kontrakt verankerten Klausel um ein Jahr, bis zum 30. Juni 2021, verlängert. 

Tesche ist bereits seit 2017 beim VfL Bochum, zunächst ein Jahr auf Leihbasis von Birmingham City, seit 2018 dann fester Bestandteil des Bochumer Kaders. Der 32-jährige Mittelfeldspieler kam in bislang 67 Pflichtspielen für den VfL zum Einsatz.

„Robert Tesche ist aufgrund seiner Erfahrung ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft“, sagt VfL-Geschäftsführer Sport, Sebastian Schindzielorz. „Er ist in schwierigen Zeiten stets vorangegangen, weshalb wir froh sind, dass Robert auch in der kommenden Saison, dann in seinem vierten Jahr in Bochum, zum Team gehört.“

Jetzt laufen noch neun Verträge beim VfL Bochum aus

Bleiben noch neun auslaufende Verträge, die mit Sicherheit nicht alle verlängert werden. Vor allem Linksverteidiger Danilo Soares dürfte nicht zu halten sein. Vor allem nach der Corona-Krise werden ablösefreie Spieler wie er sehr beliebt bei der Konkurrenz sein. 

Zudem laufen am Ende der Spielzeit die Verträge von Vasilios Lampropoulos (Leih-Ende, Deportivo La Coruna), Simon Lorenz, Manuel Wintzheimer (Leih-Ende, Hamburger SV), Stefano Celozzi, Jordi Osei-Tutu (Leih-Ende, FC Arsenal), Ulrich Bapoh, Jan Wellers und Maxwell Gyamfi aus. 

Es dürfte nicht verwundern, wenn maximal drei oder vier dieser ablösefreien Spieler in Bochum verlängern. 


Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

19.05.2020 - 14:28 - Idefix a.D.

Moin, moin zusammen!

Noch einen Nachtrag "in Sachen Kaderplanung 2020/21":

Es gibt da auch noch Spieler, die noch Verträge über den 30.06.2020 hinaus haben. Da fallen mir persönl. ganz schnell noch 4 Spieler ein, die im MF (teils offensiv, teils defensiv - drei wurden gegen Heidenheim eingewechselt ;-) ), denen ich sehr gerne eine Luftveränderung wünschen würde. Auch diese Veränderungen würden ganz bestimmt den Spielern als auch dem VfL gut tun - vor allem dem VfL! ;-)

Nur mal so und ohne Wertung. ;-)

19.05.2020 - 14:22 - Idefix a.D.

Moin, moin zusammen!

Naja, Celozzi, Wellers u. Gyamfi sollten ja vom Wunsch des VfLs eh schon länger nicht mehr auf der Gehaltsliste stehen. Dazu hat sich Winzberger nicht als wirkliche Alternative entwickelt. Soares wird alles daran setzen um in Liga 1 noch einmal spielen zu dürfen. Einen Wechsel zu Hannover würde allenfalls wegen mehr Euros zustande kommen, was daher auszuschließen ist.

Lorenz sollte noch mal beim VfL unterschreiben - was ich auch mir auch für Bapoh wünsche. Wäre für allle Seiten die richtige Entscheidung.

Ob der versuch gestartet wird die anderen beiden Spieler von der Leihe auf Kauf umzumünzen oder eine Leihverlängerung zu erzielen, weiß ich persönl. nicht. Aktuell spielen "Lampro + Osei" eine gute Rolle beim VfL, was aber auch andere finanzstärkere Klubs sehen dürften.

Wenn diese vier beim VfL bleiben sollten, wäre es sicherlich nicht ganz so schlecht. ;-)