Bezirksligist VfB Bottrop präsentiert mit Kudret Kanoglu einen ersten namhaften Winterzugang. 

Bezirksliga Niederrhein 6

VfB Bottrop holt Ex-Profi von Ligakonkurrenten

Stefan Stobbe
05. Januar 2020, 14:26 Uhr
Spielt nun in Bottrop: Kudret Kanoglu. Foto: Kerstin Bögeholz

Spielt nun in Bottrop: Kudret Kanoglu. Foto: Kerstin Bögeholz

Bezirksligist VfB Bottrop präsentiert mit Kudret Kanoglu einen ersten namhaften Winterzugang. 

Bereits im Sommer habe man sich um den ehemaligen Profi Kanoglu bemüht, lässt sich der zweite Vorsitzende des VfB Bottrop Erdogan Kaya auf der Vereinshomepage zitieren. Kanoglu folgte im Sommer zunächst dem Ruf Arminia Klosterhardts. 


Doch schon nach wenigen Monaten verlässt der 26-Jährige den Bezirksligazweiten schon wieder. "Das ist unser Weihnachtsgeschenk an die VfB-Familie", erklärte der zweite Vorsitzende Gündüz "Jupp" Tubay auf der vereinseigenen Homepage. Und bei Bottrop darf man sich wohl auf einen Kanoglu in Top-Verfassung freuen. In 13 Hinrundeneinsätzen für Klosterhardt kam er auf vier Tore und elf Vorlagen. 

Auch bei VfB-Trainer Patrick Wojwod kam der erste Transfer der Winterpause gut an. Am Rande der Hallenmeisterschaft freute er sich sichtlich über den Neuzugang. "Er ist ja auch ein Bottroper Junge, der unseren jungen Spielern sicher helfen kann", blickte er nach vorne. Kanoglu wurde bei Rot-Weiß Oberhausen ausgebildet und absolvierte vier Spiele in der zweiten türkischen Liga. 

Fragezeichen hinter der Spielberechtigung

Wann genau er spielberechtigt sein wird, ist noch nicht sicher. Laut der VfB-Homepage seien noch einige Formalia mit Klosterhardt zu klären. Zudem soll Kanoglu nach Vereinsangaben nicht der einzige Neuzugang im Winter bleiben.

Kommentieren