Bezirksliga

Tusem Essen: Neuer Torwart und Oberliga-Stürmer kommen

28. April 2021, 11:18 Uhr
Maximilian Golz kehrt zu Tusem Essen zurück. Foto: Hendrik Steimann

Maximilian Golz kehrt zu Tusem Essen zurück. Foto: Hendrik Steimann

Fußball-Bezirksligist Tusem Essen hat am Dienstagabend zwei neue Spieler für die Saison 2021/2022 offiziell vorgestellt. Auch ein Rückkehrer, der zuletzt in der Oberliga auf Torejagd ging, ist dabei.

Der Essener Bezirksligist Tusem freut sich über zwei Verpflichtungen für die kommende Spielzeit. Besonders stolz sind die Verantwortlichen vom Fibelweg, dass Maximilian Golz zurückkehrt.

Der Stürmer, der im Sommer 2018 Tusem in Richtung Sportfreunde Niederwenigern verließ, wird nach drei Jahren wieder für die Rot-Weißen auf Torejagd gehen. Beim Hattinger Oberligisten kam Golz insgesamt auf 20 Oberliga-Einsätze und konnte drei Tore erzielen. Insgesamt bestritt er für die Sportfreunde 24 Pflichtspiele, in denen er sieben Treffer markierte.

"Die Verpflichtung von Max kann natürlich als Coup bezeichnet werden. Beim Tusem ausgebildet, führte ihn sein Weg zum Nachbarn aus Hattingen, wo er maßgeblich an der Erfolgsgeschichte der letzten Jahre beteiligt war. Nun also der Weg zurück zu den Wurzeln", heißt es in einer Mitteilung von Tusem Essen.

Neuer Torwart kommt von Blau-Weiß Mintard

Zudem stößt Torhüter Leon Pires Schulten vom Landesligisten Blau-Weiß Mintard zum Team von Tusem-Trainer Carsten Isenberg. Er komplettiert das Torwart-Trio um Lukas Killmann und Jan Musebrink.

"Wir sind natürlich sehr glücklich über die letzten beiden Verpflichtungen. Seit ich im Verein bin, war Max immer mal wieder Thema und wir haben ständig den Kontakt gehalten und die Hoffnung nicht aufgegeben. Dass es nun tatsächlich geklappt hat, ist überragend für uns. Max hat sich in Niederwenigern noch mal weiterentwickelt, hat eine top Einstellung zum Sport und bringt uns in der Offensive natürlich noch mal einen großen Schritt nach vorne. Mit Leon bekommen wir einen jungen, talentierten und gut ausgebildeten Torhüter, der sich in Mintard sehr wohlgefühlt hat, aber seine persönliche Situation gerne verbessern wollte. Er passt charakterlich super zu uns und wird unser Team definitiv bereichern", sagt Coach Isenberg.

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren