Das Feld im RevierSport-Niederrheinpokal hat sich schon längst gelichtet, nur noch acht Teams sind im Wettbewerb vertreten. Die Terminierung für das Viertelfinale steht nun fest.

Niederrheinpokal

Viertelfinale zwischen RWE und Burgaltendorf doch noch 2019

11. November 2019, 14:15 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Das Feld im RevierSport-Niederrheinpokal hat sich schon längst gelichtet, nur noch acht Teams sind im Wettbewerb vertreten. Die Terminierung für das Viertelfinale steht nun fest.

KFC Uerdingen? Bereits in der 2. Runde ausgeschieden. MSV Duisburg? Bereits in der 2. Runde ausgeschieden. VfB Homberg? Bereits in der 2. Runde ausgeschieden. Wuppertaler SV? Im Achtelfinale ausgeschieden.


Die Favoriten im Niederrheinpokal mussten in dieser Spielzeit bereits in den ersten Runden in Reihe die Segel streichen. Oberhalb der Oberliga sind mit Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen nur noch zwei Regionalligisten im Wettbewerb vertreten - beide Teams sind natürlich nun die klaren Favoriten auf den Titel und die damit verbundene Teilnahme im DFB-Pokal 2020/2021. 

Die vier Viertelfinal-Paarungen stehen bereits seit zwei Wochen fest und sind ursprünglich auf den 23. November terminiert worden. Doch an dem Termin wird nur eines der vier Spiele stattfinden - zwei der übrigen Partien werden erst 2020 stattfinden. 

Lediglich das Oberliga-Duell zwischen dem TSV Meerbusch und dem 1. FC Kleve geht wie geplant am 23. November über die Bühne. Anstoß ist um 16.30 Uhr. In der Liga setzte sich Meerbusch kürzlich mit 3:0 durch.

Das Spiel zwischen dem 1. FC Bocholt und RW Oberhausen sowie das Derby SSVg Velbert gegen TVD Velbert sind auf den 4. März 2020 gelegt worden - ein Mittwoch. Am 23. November sind sowohl Oberhausen (beim 1. FC Köln II) als auch Essen (beim FC Schalke 04 II) in Nachholspielen in der Regionalliga West gefordert.


Zunächst hieß es, dass das Essener Derby zwischen Landesligist SV Burgaltendorf und RW Essen auch erst im März stattfinden wird. Die Partie findet aber nun wohl doch noch in diesem Jahr statt. Das teilte RWE-Vorstand Marcus Uhlig am Montagmittag RevierSport mit. "Der SV Burgaltendorf und Rot-Weiss Essen sind sich darin einig, das Spiel am Donnerstag, 5. Dezember, im Stadion Essen auszutragen", so Uhlig. Es fehlt nur noch die Bestätigung des Verbands, die zeitnah erfolgen soll. Anstoß wäre dann um 19.30 Uhr.


Die Paarungen im Überblick
Samstag, 23. November 2019, 16.30 Uhr
TSV Meerbusch - 1. FC Kleve
Donnerstag, 5. Dezember, 19.30 Uhr
SV Burgaltendorf - RW Essen (im Stadion Essen)
Mittwoch, 4. März 2020, 19.30 Uhr
1. FC Bocholt - RW Oberhausen
SSVg Velbert - TVD Velbert

Kommentieren

11.11.2019 - 21:40 - kränkiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

11.11.2019 - 19:59 - nämlich

Dieser Kommentar wurde entfernt.

11.11.2019 - 16:13 - Außenverteidiger

Nein, leider gibt´s viel zu viele mental schwache Spieler. Die Zweikämpfe sind für viele physisch und psychisch nicht mehr auszuhalten. :/

11.11.2019 - 16:01 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

11.11.2019 - 15:58 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

11.11.2019 - 12:41 - Außenverteidiger

Klare Sache. Wir holen noch einen Stürmer. Da wollen wir in diesem Jahr nichts mehr riskieren. :)

11.11.2019 - 12:20 - goleo

Begründung?

11.11.2019 - 11:16 - AlMausO

Was sagt Christian Titz dazu?