Bundesliga

Schalke: Stambouli erleidet Rückschlag bei der Vereinssuche

RevierSport
30. April 2021, 17:53 Uhr
Benjamin Stamboulis Vertrag auf Schalke verliert mit dem Abstieg seine Gültigkeit. Foto: firo

Benjamin Stamboulis Vertrag auf Schalke verliert mit dem Abstieg seine Gültigkeit. Foto: firo

Benjamin Stambouli und Bastian Oczipka sind nach Schalkes Abstieg ab Sommer ohne Verein. Zu seinem Ex-Klub Montpellier kann Stambouli nicht wechseln.

Dass der Vertrag von Benjamin Stambouli (30) auf Schalke nach dem Abstieg seine Gültigkeit verliert, hatte die Westdeutsche Allgemeine Zeitung bereits berichtet: In Frankreich war danach mit einer Rückkehr des Franzosen zu seinem Ex-Klub HSC Montpellier spekuliert worden, doch diesem Gedanken schob HSC-Präsident Laurent Nicollin nun einen Riegel vor.


„Benjamin war zuletzt ein großes Thema, weil sein Vertrag auf Schalke ausläuft. Wir haben aber andere Prioritäten als ihn“, sagte Nicollin der Zeitung „Midi Libre“. Vor einem Jahr, als Stamboulis Vertrag auf Schalke ebenfalls ausgelaufen war, hatte Montpellier noch ein konkretes Interesse an einer Rückkehr – damals verlängerte der Franzose jedoch auf Schalke. Mit Montpellier wurde Stambouli 2012 französischer Meister.

Noch kein Schalker hat einen neuen Verein

Neben Stambouli ist nach WAZ-Informationen auch Bastian Oczipka aufgrund des Schalker Abstiegs im Sommer vertragsfrei: Beide Verträge liefen ursprünglich noch bis 2023, haben aber eine Klausel, wonach diese Verträge nicht für die Zweite Liga gelten. Einen neuen Klub hat aber noch kein Schalker Spieler gefunden – auch nicht diejenigen, deren Verträge unabhängig vom Abstieg in diesem Jahr auslaufen (Nabil Bentaleb, Alessandro Schöpf, Michael Langer, Steven Skrzybski, Shkodran Mustafi). Auch der Vertrag von Klaas-Jan Huntelaar endet am 30. Juni, er soll aber auf Schalke bleiben. (MH)

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

03.05.2021 - 14:21 - easybyter

@Pottin
Ich teile Ihre Sorge. Bin auch der Meinung, dass Schalke zur Zeit ziemlich führungslos ist und sehe noch nicht wie genau es weiter gehen sollte. Hoffentlich etabliert sich da nach den Wahlen eine Mannschaft, die weiß wie Schalke aus dem Sumpf kommt. Die Chance mit Rangnick hat man ja vertan. Das wäre ein Zeichen in die richtige Richtung gewesen. Wenn es nicht gelingt, eine gute Führungsmannschaft zu gewinnen, sehe ich schwarz für den Verein. Wenn da weiter mehr die persönlichen Eitelkeiten eine Rolle spielen und nicht der Verein, kann es ganz böse enden.

02.05.2021 - 11:25 - It's man

@Pottin
Ich sehe es auch so, dass die Versammlung im Juni die entscheidende Wegmarke ist.
Bislang habe ich allerdings nichts mitbekommen, was mir Hoffnung auf einen überzeugenden personellen und strukturellen Neuanfang macht.
Winter is coming.

02.05.2021 - 07:35 - PottIn

@easybyter
In der Saison 2017/2018 unter Tedesco hatte die Mannschaft schon eindeutig spielerische Defizite, die sie mit Kampf und Laufbereitschaft kompensiert hat. Dass es am Ende die Vizemeisterschaften wurde, war für alle Beteiligten der Wahnsinn. Eine Mannschaft mit dem Motivator Tedesco wird mit diesem Fußball Vizemeister. Nächste Saison wird das Spielerische noch verbessert und dann gehen wir ab. So war die Meinung vieler Verantwortlichen und vieler Fans. Die Mannschaft ist abgegangen, aber leider in die Falsche Richtung. Dann wieder eine Halbzeit unter Wagner Topp und ein Absturz, wie ihn die Bundesliga bis dato nicht kannte. Deine Frage zum Umfeld von S04 muss man eindeutig mit JA beantworten. Aber diese Phase, wo es bei uns rund um das sportliche ebenfalls nicht stimmt, dauert weiterhin. Was momentan beim DFB passiert, erinnert mich stark an unsere Führung. Dieses Chaos, diese Fehlentscheidungen übertragen sich immer etwas zeitversetzt auf den sportlichen Bereich und am Ende auf die Ergebnisse. Wie konnte Schalke mit dieser Mannschaft absteigen? Ja, so ist es, wenn es im Verein überhaupt nicht stimmt. Wie konnte die DFB Elf solche Ergebnisse in den vergangenen 2 Jahren abliefern? Deswegen sage ich, dass der Verein weiter abstürzen wird, sollte diese oder ähnliche Chaotenführung im Juni bei den Wahlen gewählt werden. Das ist der erste Schritt, der für das Überleben des Vereins, für die Zukunft des Vereins notwendig ist.

GlückAuf

01.05.2021 - 18:10 - easybyter

Nur mit Glück wird man nicht Vizemeister, genau so wenig, wie man nur mit Pech absteigt. In beiden Fällen hat man sich das in der Regel verdient. Schalke ist mit 63 Punkten und 8 Punkten Vorsprung Vizemeister geworden und das in der Saison 2017/2018 also gar nicht so lange her. Das sollte man nicht zerreden, es sei denn man will kein gutes Haar an Schalke lassen. Was mir allerdings auch zu Denken gibt, ist die Tatsache, dass viele Spieler, die in ihrem alten Verein sehr erfolgreich waren, bei Schalke nicht mehr die Leistung bringen konnten. Kann es sein, dass da im Umfeld vieles nicht gestimmt hat? Es ist auch für mich unerklärlich, wie man mit dem derzeitigen Kader derart abgeschlagen absteigen kann. Ich habe keine Qualifikation für den internationalen Wettbewerb erwartet, war mir jedoch sicher, dass die Truppe im oberen Mittelfeld hätte mithalten müssen. Wie ist dieser Einbruch unter Wagner zu erklären? Sicher nicht nur mit den Verletzten. Da hat auf Schalke wohl hinter den Kulissen eine ganze Menge nicht gestimmt. Auch die Trainereinstellungen nach Wagner waren mir ein Rätsel. Wollte da kein anderer sich Schalke antun? Das klägliche Scheitern, Ralf Rangnick zu verpflichten ist ein weiteres Manko. Wann bekommt Schalke endlich eine Führung, die ihren Namen auch verdient hat.

01.05.2021 - 16:46 - soso

richtig gema


Vize - 04 und Meister der Schmerzen

Das hatte alles ganz viel mit Glück und Versagen der Konkurrenz zu tun


Bolli und Schipka
Dann sind das die beiden ersten, die sich schon mal bei den arbeitslosen Kickern anmelden können.
Ist aber auch nicht verwunderlich. Sie könnten sich aber auch bei der Veba bewerben.
Icke kann aber nicht genau sagen wann die Trainingszeiten sind. Ick glöb die treffen sich immer bei
TSV Arminia Schaffratt.

01.05.2021 - 08:46 - Dr. Acula

Ja, die gleichen Spieler waren Vizemeister. Das ist allerdings auch ein paar Jahre her alle haben an Ihrem oberen Limit gespielt und es war viel Glück dabei.
Es hat sich über die Jahre auch rumgesprochen das man sich auf Schalke die Taschen voll machen kann. Daher der Leistungseinbruch nach kurzer Zeit. Warum auch? Geld kommt ja!
Mitleid? Für wen?
Die werden alle weich fallen und irgendwo unterkommen und das für ein Monatsgehalt das die Meisten von uns im Jahr nicht verdienen werden.
So, ist leider das Geschäft!

01.05.2021 - 08:22 - KarlArsch

@its man
Da gebe ich dir recht!
Wie oft war es in der Vergangenheit so das Spieler die bei uns schlecht waren plötzlich eine super Rolle in ihren neuen Vereinen gespielt haben?
Und andersherum, wie oft wurden „gute Spieler“ verpflichtet, als amtierende Totschützenkönige etc. Und waren nach 1 Jahr Schalke nur noch zwei Sack Kartoffeln wert!
Ich würde meinen Arsch drauf verwetten das der ein oder andere dieser Truppe in einer funktionierenden Gemeinschaft unter guter Führung auch wieder funktioniert!

30.04.2021 - 19:57 - It's man

@nullacht
@Gemare
Bin bei euch. Der Vollständigkeit halber muss man aber sagen, dass einige von denen mit Schalke auch mal auf Platz 2 standen. Ich kann mich erinnern, dass Stambouli vor nicht allzu langer Zeit mal als unverzichtbarer und vorbildlicher Capitano gefeiert wurde, und auch Oczipka hat früher mal auf links erfolgreich geackert. Also, wie viel nun naturgegebenes Unvermögen und wie viel mentaler Offenbarungseid sind, wage ich nicht zu schätzen.
Auf jeden Fall gut, dass die Verträge auslaufen und Schalke nicht auch noch Geld für den Abschied drauflegen muss. Mal sehen, wer sich woanders rehabilitieren kann und wer nie mehr eine Rolle spielt.

30.04.2021 - 18:59 - Gemare

Ich hoffe das auch die anderen Krampen keinen Verein finden.!!!
Oder kennt noch jemand einen Club der so doof ist für keine Leistung viel Geld zu bezahlen???
Weil das so war sind auch alle gerne nach Schalke gekommen.
Das die Spieler so dumm waren nicht zu erkennen das sie durch ihre schlechte Leistung nicht nur dem Verein sondern auch sich selbst schaden.hab ich sowieso nicht verstanden!

30.04.2021 - 18:40 - Dr. Acula

Alles olle Kamellen die schon seit Wochen bekannt sind. Klassisches Klick Baiting! Irgendwie muss man ja zu Geld kommen….

30.04.2021 - 18:18 - nullacht

Wen wundert das? Jede Woche geben Schalker Spieler ein Bewerbungsschreiben ab für eine NICHT-Verpflichtung. Das spricht sich rum. Derzeit weinen die Fans bittere Tränen wegen das S04-Abstiegs. Genauso viele Tränen werden bei den Spielern fließen, wenn als Echo auf die Leistung dann ihr Konto massiv schrumpft. Sie will halt keiner von den interessanten Clubs.