Bundesliga

Schalke-Sportvorstand platzt wegen VAR der Kragen: "Es reicht!"

07. November 2020, 17:56 Uhr
Jochen Schneider (links) war über den zweiten Mainzer Elfmeter mächtig sauer. Foto: firo

Jochen Schneider (links) war über den zweiten Mainzer Elfmeter mächtig sauer. Foto: firo

Der FC Schalke 04 kam im Krisen-Duell beim FSV Mainz 05 nicht über ein 2:2-Remis hinaus. Die Leistung war jedoch ansprechend - anders als die der Unparteiischen, wie Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider befand.

Zwei Elfmeter, ein direkt verwandelter Freistoß: Drei von vier Toren fielen im Kellerduell zwischen Mainz und Schalke nach Standard-Situationen. Zwei sogar nach VAR-Entscheidungen. Ein Tor - von Ozan Kabak - wurde aufgrund eines Handspiels zurückgenommen.

Doch allen voran das Mainzer 2:1 brachte Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider auf die Palme. Nach einem schönen Steilpass von Jonathan Burkardt foulte Ozan Kabak Jean-Philippe Mateta im Sechzehner, der Mainzer Stürmer verwandelte den fälligen Elfmeter selbst. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Mateta (45.+4) sogar das 3:1 auf dem Fuß, doch Keeper Frederik Rönnow rettete stark.

Angesprochen von den Sky-Reportern auf die Aktion zum 2:1 platzte Schneider der Kragen. "Der erste Elfmeter ist eine Fifty-Fifty-Sache. Aber der zweite Elfmeter - jetzt es reicht irgendwann mal. Ich weiß nicht, was da in Köln im Keller los ist. Wir fühlen uns schlecht behandelt. Da erwarte ich mehr Aufmerksamkeit von den Kollegen in Köln. Den zweiten zu pfeifen ist eine krasse Fehlentscheidung", polterte Schneider beim Bezahlsender "Sky".

[Widget Platzhalter]

Anders als die Schiedsrichter-Leistung und allen voran, die der Referees im Kölner Keller, konnte die Leistung der Mannschaft von Manuel Baum den Schalker Funktionär doch noch besänftigen. "Insgesamt war der Auftritt in Ordnung. Es war eine ordentliche Leistung und wir haben eigentlich drei Punkte verdient gehabt. Es war enorm wichtig, dass die Truppe zusammengehalten und gefightet hat. Es ist ein Schritt nach vorne. Diesen Weg gehen wir weiter", sagte Schneider.

Die nächsten Schalker Gegner in der Bundesliga bis zur kurzen Winterpause heißen: Wolfsburg, Mönchengladbach und Leverkusen, Augsburg, Freiburg und Bielefeld.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren
Beitrag wurde gemeldet

08.11.2020 - 16:30 - Schalker1965

Peinlicher Auftritt des Sportvorstand-Versagers Schneider. Zwar wurden alle kritischen Entscheidungen gegen Schalke gepfiffen. Eine krasse Fehlentscheidung war allerdings nicht dabei. Die Schiris sind sicherlich nicht schuld an dem Schalker Niedergang. Wenn man es nicht schafft, gegen den Tabellenletzten aus dem Spiel heraus einen Treffer zu erzielen, hat man in der ersten Liga nichts zu suchen! Und am Ende war der Punktgewinn beim Tabellenletzten, der bis zum Spiel gegen Schalke alles verloren hatte, auch noch glücklich. Ohne das späte Eigentor der Mainzer hätte Schalke sogar verdient verloren! So mancher "Schalke"-Fan mal seine Schalke-Brille abnehmen. Möglicherweise wäre seine Sichtweise dann etwas objektiver.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

08.11.2020 - 13:12 - soso

Nastasitsch, Otschipka, Sane und Stammboli sind Klopper und konnetn
noch nie richtig kicken. Da muß man sich über 6 11er nicht wundern.

Ja ein Meyer oder Kruse täte dem Scalke-Spiel gut, aber da traben Bentaleps und Harrits
überm Platz, die darüber nachdenken wo sie in der nächsten Saison spielen.

Übrigens, klare Chancen hatte nur Mainz und zwar einige !

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

08.11.2020 - 10:08 - lappes

Jeder macht sich seine Welt, wie sie ihm gefällt.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

08.11.2020 - 09:21 - easybyter

Ich kann Schneider gut verstehen. Das war der 6.Elfmeter gegen Schake im 7. Spiel und die Fouls gegen die Schalker bleiben nicht nur ungeahndet, sondern werden nicht einmal vom VAR bzw. dem Schiedsrichter überprüft. Bei der ersten Szene ließ Ittrich das Spiel weiterlaufen, Köln unterbrach, obwohl hier sicher keine krasse Fehlentscheidung vorlag. Immerhin konnte man diesen Elfmeter noch geben. Ganz schlimm wurde es bei der zweiten Entscheidung. Hier pfiff Ittrich einen Elfmeter, obwoh Mateta als erster seine Hand im Gesicht von Kabak hatte, beide versuchten, ihren Körper einzusetzen und dann ließ Mateta sich fallen. Hier hätte Köln unbedingt eingreifen müssen, blieb jedoch stumm. Kein Wunder, dass man sich auf der Schalker Bank aufregte. Das Tor von Kabak wurde zu Recht aberkannt, so ist die neue Regel nun einmal, psychologisch ein weiterer Schlag für die Truppe. Dann kam das krasseste an diesem Tag: Paciencia wird die ganze Zeit am Trikot gehalten und zu Boden gezerrt, das sieht weder der Schiedsrichter noch meldet sich Köln zu diesem klaren Foul. So deutlich benachteiligt, wird es schwer 3 Punkte zu holen. Immerhin hat Schalke gezeigt, dass man sich aus Pressingsituationen gut lösen und nach vorne spielen kann. Die Jungs nahmen auch den Kampf an und eroberten endlich einmal verlorne Bälle zurück. Schalke war über die gesamten 90 Minuten das bessere Team und hätte die 3 Punkte verdient gehabt.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.11.2020 - 09:18 - KB1904

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

08.11.2020 - 09:12 - Gemare

@KB 1904
Ich kann dir versichern Ich bin nur EINER !!!!
Oder glaubst du auch das die Wahl in Amerika gefälscht ist????
Dann ist natürlich alles klar.!
PS.Ich weiss auch nicht warum ein Mainzer Spieler nicht bestraft wird!
Ich habe schon mal an anderer Stelle geschrieben das ich der Meinung bin das Schalke vom Kölner Keller benachteiligt wird.
Aber Dummheit im Strafraum, BLEIBT Dummheit.
Daran kann man arbeiten.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.11.2020 - 08:59 - KB1904

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

08.11.2020 - 08:54 - Gemare

Wenn man sich im Strafraum so dermassen dämlich verhällt
wie manche Schalker braucht man sich nicht über den Schiedsrichter beschweren.
Arbeitet mal lieber an eurem Spielaufbau,und hört auf im Mittelfeld die Bälle zu vertändeln. Es fehlt an den elementarsten Dingen des Fussballs die im Training geübt werden könnten.Das kann doch nicht alles weg sein.Wo sollen die Punkte herkommen ? wenn es schon beim Letzten nicht klappt??

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.11.2020 - 21:57 - nada4501

Genau!

Und genau die 3 müssen auch runter.

Und hoffentlich sind die blauen dann Pleite und spielen Kreisklasse.

Dann ist mir die Bürgschaft auch egal.

Und jetzt meckert alle weiter auf den VAR ind reder euch wieviel bessrr ihr wart als letzte Woche.....

Trümmerhaufen

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.11.2020 - 21:20 - soso

Du kannst es drehen wie du willst.

Die Tabelle lügt nicht.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.11.2020 - 21:13 - Sellers

es gibt drei Mannschaften die beim VAR klar benachteiilgt werden
das sind Düsseldorf, Köln und Schalke
die Mannschaft hat Moral bewiesen und ist auf dem richtigen weg

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.11.2020 - 20:56 - soso

Für diese Bürgschaft kommt der Steuerzahler auf, so isset.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.11.2020 - 20:51 - Schalker1965

07.11.2020 - 19:53 - datgeht

"Und zur Kenntnisnahme, Bürgschaften müssen mit Zinsen zurückgezahlt werden."

Eine Bürgschaft ist k e i n Darlehen, was mit Zinsen zurückgezahlt werden muss. Eine Bürgschaft ist ein Kreditsicherungsmittel, was ein Darlehen durch einen Bürgen absichern soll. Für die Bürgschaft zahlt derjenige, dessen Darlehen durch einen Bürgen abgesichert wird, an den Bürgen eine sog. Bürgschafts- bzw. Avalprovision.

§ 765 BGB - Vertragstypische Pflichten bei der Bürgschaft
(1) Durch den Bürgschaftsvertrag verpflichtet sich der Bürge gegenüber dem Gläubiger eines Dritten, für die Erfüllung der Verbindlichkeit des Dritten einzustehen.
(2) Die Bürgschaft kann auch für eine künftige oder eine bedingte Verbindlichkeit übernommen werden.

§ 767 BGB - Umfang der Bürgschaftsschuld
(1) Für die Verpflichtung des Bürgen ist der jeweilige Bestand der Hauptverbindlichkeit maßgebend. Dies gilt insbesondere auch, wenn die Hauptverbindlichkeit durch Verschulden oder Verzug des Hauptschuldners geändert wird. Durch ein Rechtsgeschäft, das der Hauptschuldner nach der Übernahme der Bürgschaft vornimmt, wird die Verpflichtung des Bürgen nicht erweitert.
(2) Der Bürge haftet für die dem Gläubiger von dem Hauptschuldner zu ersetzenden Kosten der Kündigung und der Rechtsverfolgung

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.11.2020 - 20:40 - Schalker1965

Angesichts der nächsten Gegner rechne ich erst im Spiel gegen Bielefeld wieder mit einem Punkt. Der Rekord von Tasmania gerät in Gefahr.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.11.2020 - 19:53 - datgeht

Man konnte sehen das die Mannschaft wieder einen kleinen Schritt weiter ist. Hat sich nach Rückstand nicht hängenlassen und weiterhin versucht nach vorne was zu machen. Mein aber sind, Harit und Mascarell die noch oft durch zu viel Fummeln im Mittelfeld Bälle verlieren. Es geht aber langsam voran.

Ja, # nada4501 hat anscheinend das Spiel nicht gesehen, trotzdem mit einer seiner vielen vorgeschriebenen Texte mit Strg "c", Strg "v" hier veröffentlicht. Und zur Kenntnisnahme, Bürgschaften müssen mit Zinsen zurückgezahlt werden.
BWG

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.11.2020 - 19:31 - K.P.Schmidt

#nada4501
Jetzt haste aber richtig Dampf abgelassen

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

07.11.2020 - 19:16 - nada4501

Die Bürgschaft vom Land NRW für so einen Verein das ist eine '' krasse Fehlentscheidung ''!!!

Lernt erstmal Fussball spielen bevor ihr meckert.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.