Bundesliga

Schalke nach 0:4 am Boden: Auch BVB-Profi hofft auf Klassenerhalt

Tizian Canizales
20. Februar 2021, 21:13 Uhr
Emre Can (rechts) im Zweikampf mit Schalkes Matthew Hoppe (links). Foto: dpa

Emre Can (rechts) im Zweikampf mit Schalkes Matthew Hoppe (links). Foto: dpa

Borussia Dortmund hat den gen Zweite Liga taumelnden FC Schalke 04 in deren Stadion mit 4:0 (2:0) zerlegt. Es könnte das vorerst letzte Revierderby gewesen sein. BVB-Spieler Emre Can hofft daher auf den Schalker Klassenerhalt. 

Sechser, Rechtsverteidiger, Innenverteidiger: Die Positionen, die Emre Can in den vergangenen Wochen bekleidete waren mindestens so vielfältig, wie die Probleme in der Dortmunder Mannschaft. Pünktlich zum Revierderby gegen den FC Schalke 04 zeigte sich der BVB jedoch wieder von seiner besten Seite. Jadon Sancho (42.), Erling Haaland (45., 79.) und Raphael Guerreiro (60.) schossen den zweiten 4:0-Derbysieg innerhalb eines Jahres heraus.


Am Sky-Mikrofon zeigte sich Emre Can davon naturgemäß begeistert. "Ich glaube, dass jeder weiß, was dieses Spiel für die Fans bedeutet. Es ist vielleicht das wichtigste Spiel der Saison. Wir wollten kämpfen und drei Punkte holen. Ich glaube, das haben wir gut gemacht", freute sich der 27-Jährige.

BVB schießt sich aus der Krise

Damit konnte der BVB nach dem 3:2 im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Sevilla binnen vier Tagen den zweiten Sieg feiern. In den Wochen zuvor steckte das Team von Edin Terzic in einer Ergebniskrise, verlor unter anderem gegen Borussia Mönchengladbach (2:4) und den SC Freiburg (1:2).

Auch das 2:2 gegen die TSG Hoffenheim war am vergangenen Spieltag zu wenig, um den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. "Im Vergleich zu diesem Spiel hat sich eigentlich nicht viel getan", so Can mit Blick auf die Entwicklung der vergangenen sieben Tage. "Schon gegen Sevilla standen wir gut und haben als Mannschaft agiert. Gegen Schalke war es nun genauso. Wenn jeder die Extra-Schritte macht, dann sind wir stark", lobte er. 

Can hofft auf Klassenerhalt: "Schalke ist ein großer Verein."

Bei aller Freude über den deutlichen Erfolg vergaß der Nationalspieler aber auch nicht die Verlierer des Tages. "Ich wünsche ihnen alles Gute. Schalke ist ein großer Verein und es wäre schade für den Ruhrpott, wenn es keine Derbys mehr gäbe", so Can.

In der Tat deutet im Moment vieles darauf hin, dass das 98. Bundesliga-Revierderby vorerst auch das letzte gewesen sein könnte. Nach der 0:4-Klatsche steht Königsblau neun Punkte hinter dem Relegationsplatz. Den belegt Arminia Bielefeld, das allerdings auch noch ein Nachholspiel gegen Werder Bremen in der Hinterhand hat. "Schalke wird es auf jeden Fall schwer haben. Ich wünsche mir aber, dass sie in der Liga bleiben."

[Widget Platzhalter]

Weitere News zu Borussia Dortmund


Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

21.02.2021 - 15:43 - easybyter

Da kann man als Spieler schon die Lust verlieren, wenn der in 40 Minuten erkämpfte Gleichstand mit 2 eklatanten Abwehrfehlern innerhalb von 3 Minuten verschenkt wird. Was hat Stambouli denn da geritten? Wieso lassen die Sancho völlig unbedrängt flanken und nur einer ist bei Haarland. Dortmund musste keineswegs überragend spielen, Schalke sorgte schon für gute Chancen. Nach dem Aufbäumen zu Beginn der 2. Halbzeit dann das Alles entscheidende 0:3; da war die Partie gelaufen. Kein Grund die Dortmunder jetzt in den HImmel zu heben. Schalke ist zur Zeit einfach nicht in der Lage 90 Minuten einigermaßen fehlerfrei zu spielen. Es ergeben sich offensiv einfach zu wenig Chancen und die werden dann vergeben. Ohne Tore zu schießen kann man eben nicht gewinnen. Die Durchhalteparolen wirken schon seit einiger Zeit wie das Pfeifen im Walde, offen kann es ja niemand zugeben, dass man nicht mehr an die Rettung glaubt. Mal sehen, wer die Planungen für die 2. Liga vornehmen darf und was dabei herauskommt. Dass Herr Peters jetzt als Aufsichtsrat kandidiert, nachdem er als Finanzvorstand das Handtuch geworfen hat, lässt mich nichts Gutes ahnen. Mathäus spricht von falscher Einkaufspolitik in den letzten Jahren. Hat er vergesen, dass Schalke einmal Vizemeister geworden ist und noch in der ersten Hälft der letzten Spielzeit um die CL-Plätze mitgespielt hat? Schneider hatte nicht viel Spielraum, hat aber 3 falsche Trainerentscheidungen getroffen. Dazu kommt noch ein schon nicht mehr zu fassendes Verletzungspech, das allerdings nicht die einzige Ursache ist. Das Problem bei Schalke liegt viel viel tiefer. Ich hoffe auf einen Neubeginn in der 2. Liga. Sehe keine realistische Chance mehr auf den Relegationsplatz. Wer von 3 Punkten gegen Dortmund geträumt hat ist unsanft geweckt worden.

21.02.2021 - 12:54 - soso

Locker bleiben, gibt doch das Derby anne Kastropper !

Beitrag wurde gemeldet

20.02.2021 - 22:51 - roadrunner74

S04 gg BVB ohne Fans ist kein Derby! Also gab es schon über ein ganzes Jahr kein Derby mehr.
Selbst der BVB kann sich nicht so richtig über seinen Sieg freuen (abgesehen von den 3 Punkten) - und wir können uns noch nicht mal ärgern weil der Abstieg auch schon vorher fest stand...

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

20.02.2021 - 22:30 - soso

Immerhin, der Alpenmagath is ne Wolke.

Kennt der denn schonalle seine Spieler ?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

20.02.2021 - 22:02 - Dr.Blauweiß

Na, das war (fast) absehbar. Der "Hunter" und der Mustafi, beide fallen aus. Davon ab, die hätten das Spiel auch nicht herumgedreht.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

20.02.2021 - 21:46 - K.P.Schmidt

Wenn man einen Oscipka als Innenverteidiger aufstellt, darf man nicht viel erwarten.
Stambuli neben Tiaw und Mascarell auf die 6 .
Meine letzte Hoffnung ist verflogen oder es gibt jetzt 4 Siege in Folge; aber das ist leider Träumerei.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.