Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

S04
Schalke: Die Gefahr der Grammozis-Transfers

(0) Kommentare
Foto: dpa

Die Transferplanungen des FC Schalke 04 laufen bereits auf Hochtouren und haben die Handschrift von Trainer Dimitrios Grammozis. Dies hat Vor-, aber auch Nachteile. 

Mit Simon Terodde (HSV) und Danny Latza (Mainz 05) hat der [url=/fussball/1bundesliga-2021-mannschaften-211200411-fc-schalke-04.html]FC Schalke 04[/url] bereits zwei Transfers unter Dach und Fach gebracht. Dazu kommen weitere Gerüchte rund um Spieler wie zum Beispiel Serdar Dursun und Victor Pálsson. Beide Akteure kennt S04-Trainer Dimitrios Grammozis aus seiner Zeit beim SV Darmstadt, wo die beiden auch die vergangene Saison noch spielten.

Die Gerüchte passen also zur Ankündigung von Sportvorstand Peter Knäbel, mit dem 42-Jährigen in die neue Spielzeit zu gehen. Grammozis würde also gerne mit Profis zusammenarbeiten, mit denen es in der Vergangenheit schon einmal klappte. Ein vollkommen nachvollziehbarer Wunsch. [article=522028]Pálsson betonte in der Vergangenheit, dass er mit dem aktuellen S04-Coach sehr gut klar käme.[/article]

Insgesamt ist es natürlich ein logisches Vorgehen, Transfers mit dem Trainer abzustimmen und seine Wünsche, wenn sie realisierbar sind, zu erfüllen. So kann die Mannschaft einfacher nach den Vorstellungen des Übungsleiters transformiert werden. Doch es gibt auch Nachteile bei einer solchen Planung.

Verfolgt Schalke einen langfristigen Plan mit Grammozis?

Arbeitsbeziehungen funktionieren in unterschiedlichen Vereinen nicht immer gleich gut. Oft ist es nicht nur die Beziehung zwischen Trainer und Profi, sondern auch das restliche Umfeld, das in die Bewertung der Leistungen mit einfließen sollte.

Ein Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit liefert der 1. FC Köln: Markus Anfang und seine Kiel-Connection rund um Dominick Drexler, Rafael Czichos und später auch Kingsley Schindler funktionierte bei Holstein hervorragend, war in Köln jedoch nicht mehr so erfolgreich. Anfang wurde gefeuert, aber die Spieler waren noch da. Nur Czichos war auch bei den nachfolgenden Trainern gesetzt.

Stimmt die Philosophie von Grammozis mit der Vision des Klubs überein, macht S04 aktuell alles richtig. Dann sollte jedoch auch zugesehen werden, dass ein langfristiger Plan verfolgt und der 42-Jährige nicht bei der ersten Mini-Krise gefeuert wird.

Derzeit sieht es allerdings nach einer zweigeteilten Transferphase aus. Mehr Identifikation mit dem Klub und dem Ruhrgebiet (Latza und Terodde), was Knäbel so auch ankündigte, und den angedachten Grammozis-Transfers. Ob die Mischung gelingt, wird der Saisonstart zeigen.

(0) Kommentare

1. Fußball Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 1. FC Köln 34 8 9 17 34:60 -26 33
17 SV Werder Bremen 34 7 10 17 36:57 -21 31
18 FC Schalke 04 34 3 7 24 25:86 -61 16
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 1. FC Köln 17 3 5 9 20:31 -11 14
17 SV Werder Bremen 17 3 5 9 16:28 -12 14
18 FC Schalke 04 17 3 3 11 14:34 -20 12
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 DSC Arminia Bielefeld 17 3 6 8 13:29 -16 15
17 FC Augsburg 17 4 2 11 15:29 -14 14
18 FC Schalke 04 17 0 4 13 11:52 -41 4

Transfers

FC Schalke 04

FC Schalke 04

34 A
1. FC Köln
Samstag, 22.05.2021 15:30 Uhr
1:0 (0:0)
34 A
1. FC Köln
Samstag, 22.05.2021 15:30 Uhr
1:0 (0:0)

Torjäger

FC Schalke 04

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.