Der FC Schalke 04 hat am vorletzten Spieltag der Fußball-Bundesliga mit 1:4 gegen den VfL Wolfsburg verloren. Auch nach dem 15. Bundesligaspiel in Serie ohne Sieg wollte David Wagner mit seiner Mannschaft nicht hart ins Gericht gehen. Im Gegenteil.

15. Spiel ohne Sieg

Schalke: Das sagt David Wagner zur 1:4-Pleite

20. Juni 2020, 18:54 Uhr
Schalke-Trainer David Wagner konnte einmal mehr mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden sein. Foto: firo

Schalke-Trainer David Wagner konnte einmal mehr mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden sein. Foto: firo

Der FC Schalke 04 hat am vorletzten Spieltag der Fußball-Bundesliga mit 1:4 gegen den VfL Wolfsburg verloren. Auch nach dem 15. Bundesligaspiel in Serie ohne Sieg wollte David Wagner mit seiner Mannschaft nicht hart ins Gericht gehen. Im Gegenteil.

Noch ein Spiel, dann ist es geschafft: Das werden sich wohl aktuell alle Schalke-Fans denken. Der S04 ist seit sage und schreibe 15 Bundesligaspielen ohne Sieg - eine anscheinend nicht enden wollende Durststrecke. Auch am Samstag war gegen Wolfsburg nichts zu holen. 1:4 hieß es am Ende aus Sicht der Gelsenkirchener.

"Wir hatten viel Spielkontrolle und haben hier sehr gut gespielt. Das war wirklich ein toller Auftritt meiner Mannschaft. Ich möchte der Mannschaft auch ein großes Kompliment aussprechen, dass wir uns ein zweites Mal in Serie für Europa qualifiziert haben. Das freut mich riesig für die Mannschaft und den VfL Wolfsburg", resümierte ein zufriedener VfL-Trainer Oliver Glasner. Auf die Frage, ob der Sieg ein Leichter war, sagt der Österreicher in Diensten der Niedersachsen: "Das war kein müheloser Sieg im Vorbeigehen. Es war viel mehr eine starke Mannschaftsleistung des VfL Wolfsburg."

David Wagner: "Wir sind auf einen Gegner getroffen, der im Moment nicht das Level hat, was wir haben"

Glasner hatte sicherlich recht. Die "Wölfe" präsentierten sich hoch konzentriert und spielstark. Eine abgebrühte Bundesliga-Leistung.

Bundesliga-Niveau, das besitzt Schalke eigentlich schon seit Monaten nicht mehr. Königsblau kann sich glücklich schätzen, dass die Hinrunde so stark war. Denn in der Rückrunden-Tabelle liegt Schalke mit neun Punkten und 9:33 Toren auf dem vorletzten Platz. Nur Paderborn (acht Zähler) ist noch schlechter. 

Auch Schalke-Trainer David Wagner musste nach dem Wolfsburg-Spiel einsehen, dass aktuell einfach nicht mehr drin ist. "Wir sind auf einen Gegner getroffen, der im Moment nicht das Level hat, was wir haben. Wolfsburg hat verdient gewonnen. Wir haben in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel gefunden. Die zweite Halbzeit war besser. Da hatten wir auch unsere Möglichkeiten. Aber letztendlich haben wir das Spiel verdient verloren."

Trotz der nächsten Enttäuschung wollte der S04-Coach nicht auf seine Mannschaft eindreschen. Derweil wären einige Fans gerne im Stadion gewesen, um der Mannschaft ihre Meinung zu geigen - das unterstreicht das RevierSport-Twitter-Gewitter.

[Widget Platzhalter]

Nach der nächsten Pleite wollte Wagner keine positiven Aspekte herausfiltern, sagte aber: "Nach einer 1:4-Niederlage ist es schwer von positiven Aspekten zu sprechen. Aber Rabbi Matondo hat ein schönes Tor gemacht und Timo Becker hat es als Rechtsverteidiger ordentlich gemacht. Die junge Mannschaft hat auch nach dem 0:4 versucht, das Ergebnis zu korrigieren." Er ergänzte: "Wir haben seit vielen Monaten keine Konstanz. Deshalb haben wir wenig spielerische Linie. Aber die junge Mannschaft versucht guten Fußball zu spielen, was uns leider schwer fällt. Aber ich werde mich immer vor diese junge Mannschaft stellen."

Aber auch der 48-jährige Fußballlehrer scheint froh zu sein, dass die Saison in einer Woche endet. Vielleicht gelingt Schalke nächsten Samstag gegen den SC Freibur, im 16. Spiel die Sieglos-Serie zu beenden und nicht in die neue Saison mitzuschleppen. "Es war ein sehr, sehr langes Jahr. Jetzt geht es für uns darum, das Spiel in Freiburg siegreich zu gestalten. Danach können wir froh sein, dass die Saison beendet ist", meint Wagner.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

21.06.2020 - 23:20 - Zeche_04

@Micki1805 : Wie in vielen anderen Kommentaren kommen von dir nur Stammtischparolen . Hast du denn nichts Konstruktives dazu beizutragen ?

21.06.2020 - 15:16 - luko1944

Dieser Kommentar wurde entfernt.

21.06.2020 - 15:01 - soso

Fehlt nur noch folgendes vom Wagner:

Der VW war ein erwartet schwerer Gegner.
Und die Werkself ist keine Laufkundschaft.

Oder ..... mein Opa sagte immer: Man kann nur so gut spielen wie der Gegner es zuläßt - OL'E.

21.06.2020 - 13:39 - luko1944

Dieser Kommentar wurde entfernt.

21.06.2020 - 12:26 - S04forever

Es ist immer einfach den Koof des Trainers zu fordern aber ich glaube auch weiterhin an unseren Trainer.
Die Hinrunde hat doch gezeigt was mit einer Mannschaft ohne 7 oder 8 potenzielle Stammspieler möglich ist.
Spielerisch war vieles was jetzt schlecht ist, in der Hinrunde absolut ok.
Wurde da auch der Kopf des Trainers gefordert? Und Tedesco...Der hat die VizeweltmeisterSchaft mit unansehnlichen Fussball und meist glücklichen 1 zu 0 Erfolgen ermauert.
Als er dann in der darauf folgenden Saison attraktiveren Fussball liefern sollte, ist er grandios gescheitert.
Und zur Erinnerung
Unter Tedesco War die Mannschaft im 2ten Jahr nach 70 Minuten konditionell platt und konnte nicht mehr zulegen..Alles schon vergessen??
Glück auf

Beitrag wurde gemeldet

21.06.2020 - 11:02 - Micki1805

Toll - ich kann das Gelabere vom Wagner nicht mehr hören.
Aber es ist ja nicht nur Wagner an der Katastrophe schuld.
Tönnies, Schneider, Reschke und Wagner mit seinem Staffteam - die müssen alle ausgetauscht werden.
Reschke ist der Kaderplaner - der hat noch nirgendwo was auf die Kette bekommen. Ein Dummschwätzer mehr ist das auch nicht.
Hat damals in Leverkusen die U23 geschlossen - so ein Blindgänger - aber solche Leute holen wir, die keiner mehr haben will.
Und der Herr Tönnies ist doch auch nicht tragbar. Erst die Sprüche bei der Handwerkskammer - die sich ja nun bestätigen.
Dann sein Betrieb mit den armen Mitarbeitern - das nennt man Sklavenhandel. Die Mitarbeiter tun mir echt leid. Das hat kein Mensch verdient so ausgenutzt zu werden.
Das schmutzige Geld vom Tönnies brauchen wir nicht mehr.
Dann noch nicht mal mit dem Gesundheitsamt zusammenarbeiten - heftig.
Der Herr Tönnies ist echt über. Schalke kann froh sein, dass zur Zeit keiner ins Stadion darf. Wir würden gegen Tönnies und dem Trainer arbeiten.
Nur muss der Herr Tönnies doch mal selber merken, dass es mit Schalke nicht mehr klappt.
Kein Verein in der Bundesliga hat so einen Skandalvorsitzenden wie es Herr Tönnies ist - darum kommt auch keine Ruhe in den Verein.
Ein Trainer steht im Interniew und meint noch er wäre richtige Trainer - nach 15 verlorenen Spielen - klasse - gute Selbsteinschätzung.
Herr Reschke muss auch merken, dass er nichts kann.

Traurig, was auf Schalke los ist - Rudi schau Dir das von oben nicht an ;(((.

GLÜCK AUF

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

21.06.2020 - 10:49 - Majo2008

Alles für Schalke

Guter und zu 100-Prozent den Kern treffender Kommentar.
Wenn man etwas über etwaige neue Spielerverpflichtungen liest, dann nur über junge Talente, die sich wenn überhaupt, zu einer gewissen Bundesligareife/-tauglichkeit entwickeln müssen.

Beitrag wurde gemeldet

21.06.2020 - 09:40 - rotweissmarkus

Ich sage mal da für ist Schalke viel zu groß um jetzt insolvent zu werden Mit dem Abstieg müsst ihr aufpassen. Für die unteren Liegen war es zbs für Rw
das beste was passieren konnte diese Schulden sind wie ein Klotz am Bein dann braucht man eine starke 2 Mannschaft.
Ehrlich gesagt die BLiga heute wo immer bayern Meister wird egal was kommt bvb sind die kleinen bayern geworden
so wie in anderen Ländern da ändert sich nichts das macht alles keinen spas mehr. Glück auf

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.06.2020 - 01:47 - Alles für Schalke

Wir sollten mal realistisch bleiben. Da, wo wir jetzt stehen, gehören wir auch hin. Das ist halt das Los eines eingetragenen Vereins, selbst wenn er FC Schalke heißt.

Am Ende der Saison verlieren wir die wenigen guten Spieler und können keinen Spieler verpflichten, der uns weiterbringt. Allenfalls Ergänzungsspieler aus der U19 und U23. Das wars.

Und dass Caligiuri lieber bei Augsburg spielt als bei uns, sagt auch alles. Augsburg interessanter als Schalke? Tja..... Vielleicht schätzt Caligiuri die Lage so ein wie viele andere auch: Nächste Saioson spielen wir gegen den Abstieg und um unsere Lizenz. Wenn wir Glück haben, steigen wir erstmal nur in die 2. Liga ab. Aber auch das ist kein Beinbruch, solange wir nicht insolvent werden.

Das Ganze kann nur durch eine schnelle Ausgliederung verhindert werden. Ohne diese Ausgliederung geht der große FC Schalke seinem Untergang entgegen. Ich denke, das hat nun auch so langsam der letzte Ewiggestrige verstanden.....

Glückauf!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.06.2020 - 00:59 - yayabinx

War Wolfsburg wirklich 4:1 Tore besser wie wir? Was hätte Uli Hoeness mit dem Sciedsrichter gemacht wenn er 2 so glasklare Elfmeter nicht gepfiffen hätte? Das Foul an Mercan in der ersten Halbzeit war .... Mir fallen keine Worte dazu ein. Ich will jetzt hier nichts schönreden. Wolfsburg war bestimmt ein Tor besser wie Schalke. Aber deswegen jetzt auf den Wagner und diese sehr junge Mannschaft einzudreschen wie es hier wieder alle tun. Mach ich nicht mit.
Alle sagen den Caligiuri den brauchen wir doch. Der ist sooooo gut. Wenn ich sehe wie der diese Chance zum 1:1 verdrischt. Kasteels hat gut gehalten, das ist nicht das Thema. So wie der geschossen war muss er ihn aber auch halten. Und das war ja nicht das erste Mal dieses Jahr. Oh mann. Ich mag Augsburg. Ich hoffe sie machen keinen Fehler wenn sei den für 3-4 Jahre einkaufen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

20.06.2020 - 22:33 - Bayerischschalke

Ich hatte auch schon mehrfach auf Wilmots gehofft, vor Tedesco und auch vor Wagner, vom Typ her würde er wahrscheinlich auch sehr gut passen.
Als Belgischer Nationaltrainer war er ja recht erfolgreich, hatte aber auch sehr viele, sehr gute Spieler zur Verfügung.
Als Vereinstrainer hab ich ihn irgendwie gar nicht in Erinnerung, bei anderen Vereinen scheint auch kein großes Interesse an ihm vorhanden zu sein. Hab keine Ahnung, ob er mit Schalke erfolgreich sein würde, mit dem momentan vorhandenem Kader denke ich eher nicht.
Ich bin ja auch einer von unendlich vielen Möchtegern Trainern, der immer eine tolle Idee zu haben glaubt, aber momentan fällt mir bei uns absolut nichts ordentliches ein.
Klar, ich hätte heute lieber Kutucu, statt Gregoritsch in der Startelf gesehen, dazu Raman und Matondo. Aber hätten wir deshalb heute gewonnen?
Würde überhaupt irgendein Trainer mit dem momentan verfügbaren Kader gut aussehen? Glaub ich auch nicht.
Die Hinrunde war richtig gut, manchmal auch etwas glücklich und die Rückrunde in jeder Hinsicht katastrophal und so nicht vorstellbar.
Ein Spiel noch, dann die Saison gründlich aufarbeiten ( Verletzte), abhaken und mit guter Arbeit und vielen guten Ideen einen ordentlichen Kader für die nächste Saison zusammenstellen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

20.06.2020 - 22:17 - Der_Wolff

Wer jetzt noch an Wagner festhält der ist realitätsfern und bildungsresistent!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

20.06.2020 - 21:11 - Schalker1965

Noch ein Spiel und dann geht's in der neuen Saison hoffentlich mit Mark Wilmots bergauf.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

20.06.2020 - 21:06 - Ronaldo20

Ich bin kein Schalker aber wenn ein Trainer seiner Mannschaft eine tadellose Leistung bei 1-4 bescheinigt hat den Beruf verfehlt

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

20.06.2020 - 19:44 - jimmy_carter1

Hallo Leute, Tedesco hat die Vize Meisterschaft geholt,was eine grandiose Leistung war, er passte wie die Faust aufs Auge zu Schalke. In der darauf folgenden Saison kam ein Einbruch, statt ihn zu unterstützen, mit einem erfahrenen Mann an seiner Seite hat man in weggeworfen........traurig

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

20.06.2020 - 19:25 - Majo2008

War das von Wagner Ironie?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

20.06.2020 - 19:19 - Schacht 7

Der blinde unter den einäugigen hat gesprochen. Lieber Herr Wagner man kann sie nicht mehr ernst nehmen nach der Analyse.
Treten sie freiwillig zurück....

Glück Auf nur der S04

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.