06.12.2018

Interview

S04-Trainer Tedesco zollt BVB Anerkennung

Foto: Lars Heidrich

Schalkes Trainer Domenico Tedesco (33) sieht vor dem Ruhrpott-Schlager gegen Borussia Dortmund keinen Favoriten.

„Im Derby ist immer alles möglich, und dafür müssen wir sorgen. Wir freuen uns auf das Derby“, sagt Tedesco im Interview mit FunkeSport.

Dem Bundesliga-Spitzenreiter zollt der Deutsch-Italiener Anerkennung. „Die Dortmunder machen das richtig gut. Man muss neidlos anerkennen, dass ihre Transfers top funktioniert haben. Sie haben einen tollen Saisonstart hingelegt, sind stark geblieben, finden in vielen Situationen die richtigen Lösungen.“

Auf die Frage, ob sein Verein im Abstiegskampf steckt, sagt der Schalker Trainer: „Ich bin kein Freund solcher Begriffe. Im letzten Jahr habe ich auch nicht reagiert, wenn andere von uns als Bayern-Jäger sprachen, selbst der Begriff Champions-League-Aspirant war mir nicht recht. Unser Plan ist immer, das nächste Spiel gut zu gestalten. Aber es stimmt natürlich, dass unser schlechter Saisonstart eine Last ist, die wir tabellarisch spüren.“

Sorgen, dass die Stimmung im Falle einer Niederlage gegen den großen Rivalen auf Schalke kippen könnte, macht sich Tedesco nicht. „Ich mache mir nie Gedanken über Szenarien danach. Das zapft nur unnötig Energie ab.“ fs

Kommentieren

07.12.2018 - 11:53 - easybyter

Ich glaube, dass Schalke die Punkte dringender braucht als Dortmund. Nicht in die Abstiegszone zu rutschen ist kein Spiel um die goldene Ananas. Der Vorsprung von Dortmund an der Spitze hingegen ist ziemlich komfortabel.

07.12.2018 - 11:18 - Hüller

Andere brauchen auch Punkte. Ananas schmeckt auch scheiße.

07.12.2018 - 08:56 - asaph

Dortmund gewinnt, die brauchen die 3 Punkte.
Schalke spielt eh nur um die goldenen Ananas!

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken