RL

RWE-Boss Uhlig entschuldigt sich für Livestream und richtet Appell an Fans

25. September 2020, 07:00 Uhr
Marcus Uhlig richtet einen Appell an die RWE-Anhängerschaft. Foto: Thorsten Tillmann

Marcus Uhlig richtet einen Appell an die RWE-Anhängerschaft. Foto: Thorsten Tillmann

3:2 gegen Rot Weiss Ahlen: Rot-Weiss Essen hat den ersten Saisonsieg in der Regionalliga West eingefahren. Doch in den Sozialen Medien hagelte es Kritik für RWE: für den Livestream, der zum Teil ausfiel, aber auch für die Leistung der Mannschaft. RWE-Boss Marcus Uhlig bekam das alles natürlich mit.

Den 3:2-Heimsieg der Mannschaft von Cheftrainer Christian Neidhart gegen Rot Weiss Ahlen konnten die Fans von Rot-Weiss Essen nur recht eingeschränkt am Bildschirm verfolgen. Grund für den zeitweisen Bild- und Tonausfall waren technische Verbindungsprobleme, die alle Beteiligten in der Form überraschten und bei der Livestream-Premiere gegen den SC Wiedenbrück noch nicht aufgetreten waren. 


"Zunächst möchten wir uns natürlich in aller Form bei allen RWE-Fans entschuldigen, die sich auf den Stream gefreut haben und dann gestern leider enttäuscht wurden. Ich habe maximales Verständnis für die Verärgerung. Wir sind bereits während des Spiels mit den Kollegen von soccerwatch und deren technischem Partner in Kontakt getreten. Der Grund für den Ausfall wurde identifiziert", erklärt Marcus Uhlig.

Und der RWE-Vorstand gelobt Besserung: "Gemeinsam werden wir alles daran setzen, zum nächsten Heimspiel einen störungsfreien Stream über 90 Minuten anzubieten. Ein Ausfall wie gestern kann und darf einfach nicht passieren! Tragischerweise ist es aber nun dazu gekommen, so dass wir uns natürlich in Abstimmung mit soccerwatch in der Pflicht sehen, allen Dauerkarten-Inhabern und Einzelbuchern eine angemessene Entschädigung zukommen zu lassen."

Bereits am Donnerstag waren Techniker an der Hafenstraße zu Gast, um vor Ort Problemstellungen zu identifizieren. Dabei wurde ein Defekt des Routers festgestellt, der für die Übertragung des Signals ins Netz verantwortlich ist. Dieser wird nunmehr ausgetauscht, so dass eine störungsfreie Übertragung für das Heimspiel gegen die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf (2. Oktober, 19.30 Uhr) gesichert wird.

Uhlig richtet Appell an die Fans: Wir schaffen das nur geimeinsam!

Die Fans waren nicht nur über den Livestream enttäuscht. In den Sozialen Medien und Foren hagelte es auch Kritik an der sportlichen Vorstellung der Rot-Weissen. Die Spieler wurden für ihre Leistung kritisiert, der Trainer zum Teil für seine personellen Umstellungen im Vergleich zu den letzten Spielen gegen Bielefeld (1:0) und Dortmund II (1:1).

Das alles bekommen natürlich auch die Verantwortlichen an der Hafenstraße mit. "Der Tag lief sowohl auf als auch neben dem Platz nicht rund. Bei allem verständlichen Ärger möchte ich aber – auch wenn es sich nicht so angefühlt hat - betonen, dass wir den ersten Sieg in dieser Saison geholt haben. Ich hoffe, dass uns diese drei Punkte Rückenwind für die kommenden Spiele verleihen. Lasst uns alle gemeinsam positiv bleiben, nach vorne schauen und unsere Mannschaft weiter unterstützen! Wir wollen alle das gleiche: Erfolg in dieser Saison. Das schaffen wir aber nur gemeinsam", appelliert der RWE-Boss.

Hier finden Sie alle News rund um Rot-Weiss Essen

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

26.09.2020 - 08:23 - Ostwestfale

Labernich, die Augenschmerzen rühren vom völlig überforderten vor sich hinratterndem Gehirnchen dahinter her, wenn dieses versucht Postings zu dechiffrieren, die über sinnentleerte Einzeller hinaus gehen.

26.09.2020 - 00:36 - ata1907

Sorry Labernich, dass ich nicht so eloquent daherkomme, wie Du mit Deinen Kommentaren.
Ich gelobe Besserung...

26.09.2020 - 00:29 - Labernich

Ata un ossi, schreibt doch nicht so ein geschwollenen Sch... Dat tut in den Augen weh.

26.09.2020 - 00:07 - ata1907

25.09.2020 - 12:26 - Ostwestfale
Der war top!

Halt mich hier sportlich seit 3 Wochen mit Kommentaren zurück, weil es einfach nichts neues zu sagen gibt!
Bleibe auf Lebzeiten meinen Verein verbunden, bin 2019 auf den Deal "2 Jahre" eingegangen und erwarte jetzt, dass geliefert wird! Egal, mit welchem Trainer!
Keine Laberei mehr!

NUR DER RWE!!!

25.09.2020 - 22:29 - Ostwestfale

Und nach vorne zu schauen und sich hinter den aktuellen Trainer und die Mannschaft zu stellen kann ebenfalls nicht negativ bewertet werden.

25.09.2020 - 22:02 - thokau

@Du schöner RWE
Ich habe nicht den Eindruck, daß der Eindruck erweckt wird, daß wir unter Titz nur Traumfußball gespielt haben!
Aber ein kurzer Blick auf die Tabellen der letzten Jahre und die Erinnerung an diese Jahre verbunden mit der Tatsache einer komplett neu zusammen gestellt Mannschaft, die zum ersten mal seit langen Jahren nicht in der Winterpause hoffnungslos abgeschlagen war sondern tatsächlich in der Spitzengruppe rangierte kann doch nicht so negativ bewertet werden oder?

25.09.2020 - 21:56 - thokau

@Gregor
Danke für den Hinweis, werde ich ausprobieren!

25.09.2020 - 19:20 - Gregor

@thokau
Das Geld für den Stream kannst du dir glaube ich sparen, wenn du das Spiel über die Sporttotal App auf einem Tablet oder Handy anschaust. Ich habe jedenfalls festgestellt, dass den Bezahlhinweis (Pay per View) nur erscheint, wenn man Sporttotal über einen Webbrowser aufruft. Zumindest war es letzte Woche beim Spiel Fort. Köln gegen WSV so, dass man das Spiel über die App (Android oder IoS) auch ohne zu bezahlen auf einem Tablet oder Smartphone sehen konnte. Versuch es mal morgen.

25.09.2020 - 17:43 - thokau

Ich habe es schon vorher gesagt, ich werde keine Auswärtsspiele besuchen und auch kein Geld für einen Stream unserer Gegner ausgeben.
Alle anderen Spiele zeigen die kostenlos und wollen nur Geld mit den Rot-Weiss Anhängern machen!
Keinen roten Cent für den Rest der Liga von mir!
Aber, das ist nur meine persönliche Einstellung!

25.09.2020 - 17:38 - derdereuchversteht07

Wie soll es MU uns in diesem Bericht recht machen?
Wie soll er die Meute beruhigen?
Zum einen das sehr schlechte Spiel und dann bringt uns Soccerwatch mit einer nicht vorhandenen Qualität zum Explodieren.
Das war etwas zu viel für uns alle.
Letztendlich haben einige hier natürlich „auch“ Recht, wenn sie bemerken, dass wir kein Spiel verloren haben und im DFB-Pokal in der zweiten Runde sind.
Und, wenn wir dann noch unsere Nachholspiele gewinnen, sind wir oben dran.
Soccerwatch wird das Problem beheben da bin ich mir sicher.
Ich lass mich jedenfalls gerne überzeugen, dass wir kein großes Problem haben.
Nur der RWE!

25.09.2020 - 15:59 - Du schöner RWE

Hier wird immer der Eindruck erweckt, dass wir unter Titz nur Traumfussball gesehen hätten. Leider war das nur bis zum Oktober 2019 der Fall danach war sehr viel Sand im Getriebe. @Auswärtsspiel guter Kommentar. Hildebrand hat mich auch nie bisher überzeugen können.

25.09.2020 - 15:57 - Superlöwe

Danke für die Info!!

25.09.2020 - 14:57 - AuswärtsspielRWE

Wenn ich lese das pronitschew von Anfang spielen soll schwillt mir echt der Kamm. Der junge ist nicht fit, konnte ein Teil der Vorbereitung nicht mitmachen. Wer das Spiel gesehen hat müsste doch gesehen haben das der Junge für 10 Minuten gut ist und noch Zeit braucht.
Wer sich an die letzte Saison erinnert muss dich auch so erheblich sein wir an Anfang einfach extrem viel Glück hatten die Spiele für uns zu entscheiden.
Auch die Kritik das Zuviel gewechselt wird ist bei dem Programm nicht wirklich angebracht,
Ach und Hr. Titz hatte nie eine Stammformation, was ja dem neuen Trainer bereits jetzt angelastet wird.
Ruhe bewahren und die Mannschaft unterstützen. Hilft mehr als nach 3 oder 4 Spielen nur draufzuhauen.

25.09.2020 - 14:32 - Ronaldo20

Lieber schlecht anfangen als schlecht Enden

25.09.2020 - 13:45 - elfmeterkiller

Sporttotal TV- Für 5 Euro Top !!

25.09.2020 - 13:25 - MonteVesko

kostet 5 euro, preiswert, schlechter wie bei soccerwatch geht es nicht

25.09.2020 - 13:23 - MonteVesko

hab mir für morgen bei sporttotal das spiel gekauft, hab auf soccerwatch kein bock, mal sehen ob es sich lohnt morgen!

25.09.2020 - 13:23 - Superlöwe

Habe ne kurze Frage, gibt es morgen wieder einen Stream?

25.09.2020 - 12:57 - MonteVesko

meiner meinung nach , ist engelmann vorne alleine besser als mit einem nebenmann, es muss mehr von aussen kommen!! Endres ist ein totalausfall, würde sogar adetula vorziehen! weis nicht, was neithard an dem gefressen hat, würde pronitschew spielen lassen für endres. Kefkir macht zu wenig aus seinen möglichkeiten. hatte mir mehr offensivpower erhofft, da ist luft nach oben. Vom spielerischem nicht zu reden, da hoffe ich stark auf backszat , wenn er fit ist! Lass mich morgen überraschen, hoffe natürlich auf 3 punkte, dafür muss es um einiges besser werden als mittwoch!

25.09.2020 - 12:56 - Anton Leopold

Ostwestfale
Prima!

25.09.2020 - 12:42 - Schimmel07

Ostwestfale, Kompliment, sehr guter Beitrag. Kann mich dem von Dir Geschriebenen nur anschliessen.

25.09.2020 - 12:29 - faselhase07

@MonteVesko: Bei den Toren sehe ich nicht das Problem beim System, sondern mache da die Linke Seite aus, die nicht da war. In den Spielen vorher mit Grund auf links ist da gar nichts durchgekommen.

Zwei Spitzen, die miteinander arbeiten will ich auch sehen. Mehr Räume bei weniger defensiver Stabilität, aber muss! Engelmann gesetzt, Platzek & Pronichev im Wechsel ergänzend...

@Schtis: Weil Davari eine Ruhe ausstrahlt, aber bei den bisherigen Gegentoren 0 Chance hatte? Unfug!!! Leute sagen, er hätte beim BVB Freistoß hinspringen müssen... hätte 0 gebracht, das Dingen war perfekt.

Gegen Bielefeld unfassbare Ruhe und Sicherheit gezeigt, fehlerfrei gespielt. Und beim Goali kann man da nicht Differenzieren, ob es Bielefeld oder Buxtehude war.

25.09.2020 - 12:29 - Red-lumpi

Schließt die Ecken !!!

25.09.2020 - 12:26 - Ostwestfale

Das Problem an solchen Appellen ist, dass man diese nicht überstrapazieren darf. In der letzen Saison wurde die Einheit vor und während der Saison mit ähnlichen Worten beschworen. Wir Fans haben diese verinnerlicht und haben der Mannschaft, dem Trainer, dem Verein auch schwächere Auftritte verziehen. Hinter den Kulissen gab es jedoch keine Einheit. Wer daran „Schuld“ war sei dahin gestellt. Ich bin niemand, der sich simplen Sündenbockschematas widmen möchte und Serm hat völlig Recht, Vergangenheit ist Vergangenheit. Was hängen geblieben ist, ist jedoch dass das, was öffentlich kommuniziert wird, eben plakative Floskeln sind. Die Einheit wird dann kommen, wenn die Mannschaft liefert. Nicht früher, aber eben auch nicht später. Dann werden Kritiker weiter da sein, aber in ihrer Enttäuschung nicht mehr Kritik um der reinen Kritik Willen äußern. Fans von Traditionsvereinen sind eben leidenschaftliche Anhänger und keine Kunden von Plastikkonstrukten, die einer Marketingidee einfach ohne große Geräusche den Rücken kehren. Wir sind immer da. Wir lassen uns nicht vertreiben, auch wenn manche Darbietungen diese Option eröffnen. Wir stehen hinter dem Verein, wenn es notwendig ist. Und auch sonst. Weiterhin. Also Leute, lasst es morgen in Lippstadt krachen und auch die Wochen und Monate danach und niemand wird eine Einheit beschwören müssen. So einfach oder auch so schwer ist es.

NUR DER RWE!

25.09.2020 - 12:25 - Ruhrperle

RWE , jetzt heisst es vertrauensvoll und fest nach vorne blicken !
Wie hat doch Hugo Wiener schon 1954 so schön in seinem Bänkellied erkannt :
"Aber der Now(v)ak lässt mich nicht verkommen..... lalala..." ! ;-)

25.09.2020 - 11:52 - Sch'tis

Golz gehört ins Tor !!!!

25.09.2020 - 11:45 - MonteVesko

meine mit der händenden spitze, das , je nachdem von welcher seite angegriffen wird, der von der anderen seite einrückt als zweite spitze!

25.09.2020 - 11:44 - thokau

Sehr geehrter Herr Uhlig,
bitte sorgen Sie dafür, das es sportlich läuft!
Sie haben sich entschieden einen Trainer, der einen Punkteschnitt von über 2 je Spiel hatte zu entlassen, da die Mannschaft nach Aussage von Felix Herzenbruch als Ko-Kommentator beim Spiel gegen Wiedenbrück im letzten Jahr ja keinen Spaß hatte!
Jetzt muß sein Nachfolger zusammen mit der Mannschaft liefern und es besser machen!
Dann werden alle sagen, daß Sie und Herr Nowak es richtig gemacht haben!
Wenn nicht, dann eher nicht!

25.09.2020 - 11:43 - MonteVesko

guten morgen, ich würde herr neithard raten, auf eine 3er kette umzustellen, dabei wären die 2 tore gegen ahlen nicht passiert. gegen Bielefeld hat es doch super geklappt, ein 3-4-3, dabei der zweite stürmer als hängende spitze! kette mit heber-hahn-herzenbruch, plechaty und grund über aussen, conde (backszat) und kehl gomez in zentrum, pronitschew engekmann und kefkir vorne !Davari im Tor!!!
das wäre eine super aufstellung!!
Was meint ihr?

Nur der RWE

25.09.2020 - 11:08 - JeffdS

Moin. Bei Beurteilungen hat jeder seine subjektive Sichtweise. Bin als Kind in den 70ern Fan geworden .. wenn ich also zurück blicke, gab es leider immer weniger Ups und immer mehr Downs, wobei wir seit Jahren im miesesten (Regionalliga) feststecken. Da ist es manchmal eine Mischung aus Verzweiflung, Hoffnung (zum x-ten Mal), Ungeduld etc. Nach all dem Ärger nach dem Pokalsieg sollen sie auswärts einfach 3 Punkte holen und einfach mal mit dem entscheidenden Selbstvertrauen und der nötigen Verbissenheit auftreten .. Die Sehnsucht nach Glanz und Gloria ist eben groß. Allen ein schönes Wochenende ..

25.09.2020 - 10:54 - Anton Leopold

Serm
Die Entschuldigung ist gut. Leben in der Vergangenheit nicht zielführend, da bin ich bei Dir. Entscheidend ist auffm Platz.
Wenn wir unsere Anspruchshaltung aufgeben, gibt es uns bald nicht mehr.

25.09.2020 - 10:46 - Brückenschänke

Wieder einmal ein echter Wozniak-Artikel.
Einfach die RWE-HP abkopiert und schwuppdiewupp ist der Artikel fertig.
Hier das Original: https://rot-weiss-essen.de/newsdetail/teilausfall-des-rwe-livestreams/

25.09.2020 - 10:23 - Gregor

Da ich kein Fachmann bin, kann ich die Aussagen zu den Störungen nur zur Kenntnis nehmen und mir selbst meine Gedanken dazu machen. Z.B. frage ich mich, ob die Technik auch dafür verantwortlich war, daß in der 1.HZ (während der Störungen) laufend ein falsches Ergebnis eingeblendet war. Mal stand dort 1:0 und 2:0 für RWE, obwohl es in Wirklichkeit 0:1 und dann 1:1 stand. Das Ganze sieht mir doch eher nach menschlichem Versagen aus.

25.09.2020 - 10:04 - rotweissmarkus

Titz hat eine Ausstrahlung für die Fans und Medien die es nicht oft gibt .Es war sehr schade das es bei uns nicht
gelungen ist ein Durchmarsch zu machen .Phasenweise war er nahe dran .

25.09.2020 - 09:54 - RWE-Serm

Guten Morgen;
ich gehe davon aus, dass unser M.U. auch ein paar passende Worte
an Spieler und Trainer gerichtet hat.
Einen ständigen Vergleich zwischen C.T. und C.N. finde ich langsam
langweilig.
Ich war auch Titz-Fan gewesen, hat er doch wieder professionelle
Strukturen dem RWE eingehaucht und das fand ich klasse.
Nur ständig an die Vergangenheit zu erinnern bringt nichts.
Der Zug wird jetzt mit Neidhart Fahrt aufnehmen.
Mir ist es lieber, wir erkämpfen uns hart die ersten Punkte
und steigern uns von Spiel zu Spiel, als das wir dann wieder, wie in
der letzten Saison, nachlassen. Hat übrigens nix mit Zweckoptimismus zu tun.
Alle stehen in der Pflicht.
Ecken zu,
volle Pulle jetzt
und Nur der RWE

25.09.2020 - 09:53 - rotweissmarkus

Ronaldo20 Ja ist ja gut RW ist noch im Pokal und wollen auch nicht meckern
Das sind alles ehrliche Hinweise und Vorschläge von Fans die sich sorgen und unseren RWE helfen wollen
wie man es besser machen kann ob die Aufstellung oder Struktur der Mannschaft gemeint ist
oder der Trainer. RW Fans allgemein haben einen sehr hohen Fußball Sachverstand
Diese erkennen das alles noch nicht so weit ist vielleicht dauert es noch 1 Jahr ,wir wissen es nicht
Die 3 liga soll auch gut vorbereitet werden, Noch ist alles in Ordnung .
Normal das jeder Fan hat seine eigene Art hat um zu meckern .

25.09.2020 - 09:32 - Ronaldo20

Herr Uhlig Sie können für einen defekt in der Leitung nichts und entschuldigen sich in aller form finde ich ehrenvoll
Das einige jetzt schon meckern nach nur 3 spielen finde ich unmöglich. Das jeder Verein gegen uns extra motiviert ist doch klar
Der Trainer macht es richtig allen Spieler bei Laune zu halten bei leichteren Gegner nur weiter so am 40 Spieltag wird abgerechnet und der ist vorne wer seine Kräfte richtig verteilen kann in der langen Spielzeit

25.09.2020 - 09:26 - Superlöwe

Gutes Statement, vielen Dank dafür!
Irgendwo hat er ja auch Recht, es war immerhin der erste Sieg. Bin mir auch sicher dass die Verantwortlichen des Vereins über die bisherigen Spiele intensiv beraten. Jetzt müssen die richtigen Schlüsse bzgl. der nächsten Aufstellung gezogen werden. 3 Punkte mitbringen und es wird wieder etwas heller um die Hafenstrasse.

25.09.2020 - 09:11 - Iceman1

Herr Uhlig macht einen guten Job, keine Frage . Der angekündigte Powerfussball mit Dominanz und. Pressing ist zur Zeit noch nicht zu sehen.
Junge ,schnelle Spieler wie Harenbrock und Adetula hätten auch mal eine Chance verdient sich zu zeigen . Der Anspruch aufsteigen zu wollen ist berechtigt, somit auch die Erwartungshaltung der Fans . Es wurde noch kein Spiel verloren, so kann man es auch sehen. Es müssen jetzt auch einmal klare Siege her und keine Zitterspiele gegen dezimierte Gegner. Samstag ein Sieg in Lippstadt, mit einer neuen Spielerzusammensetzung, dann schauen wir mal weiter. Herr Nowak wird sich bisher auch seine Gedanken zu den gezeigten Leistungen gemacht haben.

25.09.2020 - 09:05 - Malocher74

Finde das Statement in Ordnung, bleibe aber dabei: Wenn man den Stream für eine doch recht stattliche Summe verkauft muss man für solche Fälle einen Ersatzrouter am Start haben. Zuviel Traffic direkt vor Ort kann eigentlich nicht sein da ich ziemlich sicher bin das es vom Stadion in ein CDN geht und von dort aus verteilt wird. Da muss dann natürlich die Kapazität stimmen (wenn es überhaupt ein Lastproblem war).

Egal: Ich bin guter Dinge, das man daraus gelernt hat.

25.09.2020 - 08:48 - Moses

Es wäre zu wünschen, dass es sich nur um einen Hardwaredefekt handelt und ein Router in eben diesem Augenblick des Anstoßes seinen Dienst quittiert....;) Ein IT infrastrukturelles Problem wäre nämlich nicht so schnell skalierbar. Bei der Kooperation oder sagen wir mal bei dem Experiment mit soccerwatch und dem IT Dienstleister adesso hatte ich generell Bedenken, dass die Infrastruktur nicht auf den zeitgleichen und hohen Traffic ausgelegt sein könnte, da ein solcher sicherlich bisher in dem Geschäftsmodell nicht notwendig war. Nun hat man ja erstmal etwas Zeit gewonnen, denn unter der Voraussetzung, das Zuschauer gegen Düsseldorf zugelassen werden, wird diese Trafficlast nicht erzeugt werden. Danach gibt es aber auch wirklich keine Ausreden mehr.

25.09.2020 - 08:27 - boh

wir können dermassen froh um so eine professionelle Vereinsführung sein.
Wäre corona vor 10 Jahren ausgebrochen...ja, dann gäb es uns nicht mehr!
Danke, weiter so!

25.09.2020 - 08:14 - grete

Ich finde Entschuldigung ist da und damit sollte schluss sein mit der motzerei.wir wissenauch alle das das Spiel nicht gut war.

Aber wir essener sind sehr leidenfähig..

25.09.2020 - 08:12 - rfrenetsrodfr

Zum anderen leidvollen Thema sage ich nichts mehr. Ist eh jedes Jahre das selbe. Man könnte eigentlich die Artikel und Kommentare vom letzten Jahr heraus holen und Veröffentlichen. Es würde alles auf das Selbe hinauslaufen. So langsam macht sich Desinteresse breit.

25.09.2020 - 07:59 - rfrenetsrodfr

Herr Wozniak..... wohl den Kalender nicht mehr im Kopf wie??????? Spiel war am Mittwoch..... und was sagt uns das???? Danke..... einfach vorher mal drüber lesen bevor man sowas ins Internet stellt.

25.09.2020 - 07:56 - Anton Leopold

Lieber Herr Uhlig, Sie reden mit einem Fanlager, das trotz 10 Jahren in der Regionalliga nicht nur treu geblieben ist. Sieht man den Zuschauerschnitt der letzten Saison scheint gewachsen zu sein.

Loyal, loyaler, RWE-Fan.

Wir sind genetisch veranlagte Optimisten, sonst hält man es nicht aus. Zweckoptimismus verdeckt einen Mangel an Einsicht. Er ist genauso schädlich wie Zweckpessimismus.

Wir wollen sehen, wie Herr Neidhardt es anstellt, die Aufgabe zu lösen, die Herr Titz (angeblich) nicht bewältigt hat. Wo sind die Mittel gegen tief stehende, auf Konter lauernde Gegner?

Morgen kann er es uns zeigen.