Der TV Jahn Hiesfeld ist nach einjähriger Abstinenz zurück in der Oberliga Niederrhein. Für Cheftrainer Marcus Behnert ist diese Liga Neuland - weshalb er die Aufgabe auch „mit viel Demut“ angehen will.

Amateure

Oberliga für Hiesfeld-Trainer Behnert Neuland - Highlight-Test gegen RWO

Tim Rother
30. Juni 2020, 12:11 Uhr
Seit Sommer 2019 Trainer beim TV Jahn Hiesfeld: Marcus Behnert. Foto: Thorsten Tillmann.

Seit Sommer 2019 Trainer beim TV Jahn Hiesfeld: Marcus Behnert. Foto: Thorsten Tillmann.

Der TV Jahn Hiesfeld ist nach einjähriger Abstinenz zurück in der Oberliga Niederrhein. Für Cheftrainer Marcus Behnert ist diese Liga Neuland - weshalb er die Aufgabe auch „mit viel Demut“ angehen will.

Mit dem Beschluss des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) war der Aufstieg von Niederrhein-Landesligist TV Jahn Hiesfeld endgültig fix. Die Dinslakener sind damit - nach ihrem Abstieg in der Saison 2018/19 - nach nur einem Jahr wieder zurück in der Oberliga. „Für mich ist das Neuland“, verrät Trainer Marcus Behnert.

Der 37-Jährige übernahm zu Beginn der vergangenen Spielzeit in Hiesfeld - zuvor war er als Coach von Arminia Klosterhardt in der Landesliga tätig. „Ich weiß nicht, was uns erwarten wird. Von daher gehe ich mit viel Demut an die Aufgabe heran“, betont Behnert, der aber zu wissen glaubt, „dass es ein Riesen-Sprung zur Landesliga ist.“

Quartett verlässt Hiesfeld – Youngster-Trio kommt

Mit Blick auf die Planungen für die Oberligasaison 2020/21 stellt der Trainer klar: „Wir setzen auf die Spieler, die jetzt auch den Erfolg geholt haben. Wir haben fast alle behalten.“ Mit Haydar Hahn, Alison Leite Dos Santos, Can Yilmaz und Georgios Efthimio verlassen den Klub lediglich vier Spieler.

Auf der anderen Seite konnte der Jahn schon drei Neuzugänge unter Dach und Fach bringen: Marco Wichert (Rot-Weiß Oberhausen U19), Nick Bennmann (MSV Duisburg U19) und Olcay Yilmaz (21, TuS Nordvesta Sinsen) verstärken den Hiesfelder Kader. Darüber hinaus sollen noch „ein, zwei Spieler“ präsentiert werden, erklärt Behnert. „Aber keine gestandenen Oberliga-Spieler, sondern alles junge Leute.“

„Highlight“-Test gegen RWO

Und wann geht es mit der Sommervorbereitung los? „Wir haben diese Woche noch einmal Training, danach haben die Jungs zwei Wochen Pause und dann starten wir“, so der Trainer. Auch gegen wen getestet wird, steht schon fest: „Wir werden gegen viele Landesligisten spielen. Das Highlight unserer Vorbereitung wird aber die Partie gegen Rot-Weiß Oberhausen am 8. August sein.“

Kommentieren