Lässt der FC Schalke seinen besten Torjäger der vergangenen Saison ziehen? Die Verantwortlichen sehen offenbar im Kader ausreichende Alternativen. 

2. Bundesliga

Lässt Schalke seinen besten Torjäger ziehen?

Damian Ozako
10. Juni 2021, 09:20 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Lässt der FC Schalke seinen besten Torjäger der vergangenen Saison ziehen? Die Verantwortlichen sehen offenbar im Kader ausreichende Alternativen. 

Matthew Hoppe konnte in der abgelaufenen Spielzeit seinen Durchbruch im Profibereich feiern. Der US-Amerikaner wurde vom FC Schalke 04 aus der Regionalliga zur ersten Mannschaft hochgezogen und war zwischenzeitlich Stammgast in der ersten Elf. Der damals 19-Jährige erlöste den Klub Anfang Januar beim 4:0-Sieg gegen die TSG Hoffenheim mit einem Dreierpack. Am Ende der Spielzeit hatte er sechs Bundesligatreffer auf dem Konto und war somit der beste S04-Torjäger.

Und ausgerechnet dieser junge Stürmer, der erst im Februar bis 2023 verlängerte, könnte die Knappen im Sommer bereits wieder verlassen. Das berichtet die „BILD“. So sollen die Verantwortlichen auf Schalke offenbar dazu bereit sein, Hoppe bei einem passenden Angebot ziehen zu lassen. Der inzwischen 20-jährige Stürmer soll eine konkrete Anfrage eines italienischen Klubs vorliegen haben.

Die Königsblauen haben in Simon Terodde einen klassischen Mittelstürmer verpflichtet und sehen Hoppe als Ergänzung für den Strafraumknipser. Der US-Amerikaner soll für den physisch starken Terodde Löcher reißen und ihn mit seinen Läufen unterstützen. Diese Rolle trauen die Verantwortlichen offenbar auch Benito Raman an, der mit in die 2. Bundesliga gehen könnte. 

Schröder will den Kader verkleinern

Diesen Weg wird Rabbi Matondo womöglich nicht beschreiten. Der walisische Flügelspieler, der in der Rückrunde an den englischen Zweitligisten Stoke City ausgeliehen war, soll nun per Leihe zum KRC Genk wechseln. Die Belgier sollen dem Bericht zufolge eine Kaufoption für den 20-Jährigen bekommen.

Gegenüber der „BILD“ hat Sportdirektor Rouven Schröder betont, dass Schalke den Kader verkleinern will. „Wir haben 30 Spieler im Kader. Diese Zahl wollen wir nicht überschreiten. Wir sind jetzt dabei, in die andere Richtung zu arbeiten“, erklärte der 45-Jährige. Nur mit weiteren Abgängen wären zusätzliche Neuzugänge möglich, lautet seine Argumentation. 

Mehr zum Thema

Kommentieren

10.06.2021 - 12:21 - Schusno

6 Tore =Torjäger?
Vielleicht hätte er mehr Treffer erzielt wenn er öfters gespielt hätte, aber eben nur vielleicht
Glück auf aus Österreich

10.06.2021 - 11:25 - gerdstolli

Verkaufen,verkaufen, sonst kommt das bei Serdar verlorene Geld nie wieder rein!

10.06.2021 - 11:09 - mulder04

Es wird viel spekuliert zur Zeit, mal sehen was alles noch passiert,
der Raman ist kein schlechter , Matondo hat nur ein gutes Spiel gemacht beim Sieg in Leipzig !
der Hoppe ist noch jung aber so eine Granada ist er auch nicht ,

10.06.2021 - 10:55 - yayabinx

Ich würde Hoppe behalten und Raman verkaufen. Matondo würde ich mit seiner Geschwindigkeit auch behalten. Aber Raman ist ja auch recht schnell. Wenn das stimmt das sein Gehalt für die zweite Liga geringer ist könnte das auch klappen. Als Typ finde ich den Raman gut. Bei Matondo ist halt der Mehrwert den er erzielen könnte das was mich stört. Wenn Du ihn jetzt verkaufst bekommst Du nur einen geringen Teil dessen was er wert ist.