Die zweite Mannschaft des 1. FC Köln muss in der kommenden Saison ohne Marvin Rittmüller auskommen. Der Rechtsverteidiger wechselt zum Zweitligisten 1. FC Heidenheim.

RL West

Köln-II-Spieler wechselt zu Fast-Bundesligisten

Stefan Loyda
19. Juli 2020, 11:26 Uhr
Marvin Rittmüller verlässt die Domstadt. Foto: Christof Köpsel

Marvin Rittmüller verlässt die Domstadt. Foto: Christof Köpsel

Die zweite Mannschaft des 1. FC Köln muss in der kommenden Saison ohne Marvin Rittmüller auskommen. Der Rechtsverteidiger wechselt zum Zweitligisten 1. FC Heidenheim.

Bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln gehörte Marvin Rittmüller zu den absoluten Leistungsträgern. 53 Mal kam der gebürtige Erfurter in den vergangenen beiden Jahren bei den Domstädtern zum Einsatz. Nun wechselt der 21-jährige Rechtsverteidiger zur kommenden Saison in die 2. Bundesliga zum Fast-Aufsteiger 1. FC Heidenheim.

"Der 1. FC Heidenheim 1846 hat jungen Spielern in der Vergangenheit immer wieder Chancen gegeben und sich parallel in der 2. Bundesliga kontinuierlich fest etabliert", sagt Rittmüller selbst über seinen neuen Klub. "Zudem haben mich auch die Gespräche mit den Verantwortlichen voll überzeugt, um den Schritt zum FCH zu machen. Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und werde vom ersten Tag an alles geben, um mich bestens einzufügen und der Mannschaft weiterhelfen zu können."

Rittmüller bekommt Drei-Jahres-Vertrag

In Heidenheim hat Rittmüller einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben und ist nach Andreas Geipl vom SSV Jahn Regensburg der zweite externe Sommerzugang des FCH. Zuvor hatten die bisherigen U19-Spieler Melvin Ramusovic, Julian Stark und Gianni Mollo zur Saison 2020/21 einen Profivertrag erhalten.

Rittmüller war seit 2016 bei den Kölnern unter Vertrag und spielte zunächst für die U19 in der Bundesliga. In seinen 53 Pflichtspielen für die U21 des Effzeh kam der Beidfuß auf zwei Tore und vier Vorlage. Ausgebildet wurde er vorher in der Jugend von Rot-Weiß Erfurt und kam dabei gar auf vier Einsätze in der deutschen U18-Nationalmannschaft. Heidenheims Vorstandsvorsitzender Holger Sanwald über den Neuen: "Wir betonen immer wieder, dass wir auf junge, talentierte und entwicklungsfähige Spieler setzen, die bei uns den nächsten Schritt machen sollen. Marvin ist genau solch ein Spieler, der sich jetzt bei uns auf Zweitliganiveau neu beweisen kann."

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren