BL WF 10

FC Altenbochum will jetzt den Aufstieg

13. Mai 2019, 14:46 Uhr

Foto: Joachim Haenisch

Noch in der letzten Woche wollte der FC Altenbochum vom möglichen Aufstieg in die Landesliga nichts wissen. Doch nach dem vergangenen Wochenende sieht die Sache schon ganz anders aus.

Als unsere Redaktion in der vergangenen Woche mit Marcus Ritter, dem sportlichen Leiter des FC Altenbochum sprach, war der Aufstieg beim damaligen Tabellenzweiten kein Thema. Jetzt hat sich das Blatt gewendet: Spitzenreiter Wanne 11 unterlag bei den Sportfreunden Wanne-Eickel mit 1:5, während der FCA den SC Weitmar mit 4:0 besiegte. Plötzlich ist die Tabellenspitze für Altenbochum in greifbarer Nähe. Mmit einem Sieg im direkten Duell am kommenden Wochenende kann der FCA einen riesigen Schritt in Richtung Aufstieg machen.

Es sind spannende Zeiten für den FC Altenbochum: Die Mannschaft steht auf Platz zwei der Tabelle und kann die Tabellenspitze am kommenden Wochenende erobern. Und das bei noch zwei verbleibenden Spielen. Eins davon führt den FCA ins Topspiel gegen Spitzenreiter Wanne 11. Dass man mit einem Sieg der Landesliga sehr nahe kommen würde, ist auch Ritter bewusst: "Wir spielen eine richtig gute Saison, aber haben uns aufgrund der Tabellensituation nie mit einem Aufstieg beschäftigt, da wir stets auf einen Patzer von Wanne 11 angewiesen waren. Jetzt, wo wir die Tabellenführung übernehmen können, werden wir aber auch alles dafür geben, diese zu holen und bis zum Saisonende zu verteidigen."

Seine Spieler träumen schon länger vom Aufstieg, verrät der sportliche Leiter: "Wir haben den Jungs immer gesagt, dass sie träumen dürfen. Und jetzt, wo wir so dicht davorstehen und den Aufstieg in der eigenen Hand haben, werden diese Träume langsam zur Realität. Wir hoffen, dass wir uns mit einem Sieg im Topspiel für die gesamte Saison belohnen können."

Dabei kann der FCA vor allem auf seine Defensive bauen. Mit 33 Gegentoren stellen die Altenbochumer die beste Abwehr der Liga, in den letzten vier Begegnungen kassierte die Mannschaft nicht einen einzigen Treffer. "Die Jungs machen da hinten einen einwandfreien Job," lobt Ritter.

Auch der Blick auf andere Statistiken macht dem Team von Trainer Frank Rinklake Hoffnung. So stellt der FCA das beste sowie das offensivstärkste Rückrundenteam. Und eine ganz besondere Motivation gibt es auch noch: das Hinspiel. Dort unterlagen die Bochumer dem SV Wanne 11 mit 3:4 und wollen sich dafür am Sonntag natürlich revanchieren. 

Autor: Ole Linder  

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

14.05.2019 - 08:54 - Rafio

Toptorschütze Niclas Maiwald hat verletzungsbedingt in diesem Jahr noch kein Spiel machen können.
Mit ihm wäre der SV Wanne 11 schon lange durch.