Oberliga Niederrhein

ETB feiert Arbeitssieg und Traumstart

Fabrice Nühlen
14. August 2019, 21:37 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Der ETB SW Essen besiegte den Aufsteiger TVD Velbert vor 300 Zuschauern am zweiten Spieltag der Oberliga Niederrhein mit 1:0 (1:0) und feierte den zweiten Sieg und somit einen gelungenen Saisonstart.

Der ETB gewann das erste Spiel in Nettetal souverän mit 3:0 und ging mit breiter Brust in das Duell mit dem Oberliga-Aufsteiger TVD Velbert. Neu-Trainer Ralf vom Dorp erwartete eine Partie mit einem ambitionierten Team: „Ich kenne den Gegner aus meiner langjährigen Trainer-Station beim SC Velbert und weiß um das Potenzial dieser Truppe. Sie haben eine hochkarätig besetzte Mannschaft und sind kein gewöhnlicher Aufsteiger“, betonte vom Dorp. 


Dennoch verlangte der 57-Jährige einen selbstbewussten Auftritt seiner Elf und verfolgte das Ziel, den Dreier aus Nettetal zu vergolden. Die ETB-Mannschaft nahm sich die Ratschläge des Linien-Chefs zu Herzen und zeigte gegen den starken Doppel-Aufsteiger eine disziplinierte und konzentrierte Leistung in der Defensive. Die Partie begann direkt mit einem Paukenschlag: Nach drei Minuten köpfte Kapitän und Leistungsträger Sebastian Michalsky seine Elf mit 1:0 in Front. 


Der Treffer war eine Belohnung für eine engagierte Darbietung der vom Dorp-Elf in der Anfangsphase. In der Folgezeit entwickelte sich jedoch eine ereignislose erste Hälfte mit wenig klaren Torchancen auf beiden Seiten. Der ETB verteidigte die Führung mit einer aufmerksamen Leistung in der Defensive, kam aber selbst kaum zu Torchancen. Früh musste Offensiv-Akteur Athanasios Tsourakis verletzungsbedingt ausgewechselt werden und wurde durch Ferhat Mumcu ersetzt. Daraufhin wurden die offensiven Aktionen seitens der Hausherren weniger und die Partie spielte sich größtenteils abseits der beiden Strafräume ab. Mit einem 1:0 für Essen ging es in die Halbzeit. 


Nach dem Pausentee nahm die Partie an Fahrt auf und wurde offener. Der ETB hatte in Person von Mumcu die Möglichkeit zur Vorentscheidung, scheiterte aber am gut aufgelegten Gäste-Keeper. Nach 65. Minuten stockte den ETB-Fans der Atem, als TVD-Verteidiger Mohamed Sealiti die Latte traf. Daraufhin beruhigte sich die Partie wieder und die ETB-Defensive stand kompakt und ließ nur drei gute Torchancen zu. Die Hausherren verteidigten die Führung mit Leidenschaft und konnten sich über den zweiten Saisonsieg freuen. Am kommenden Samstag gastiert Essen bei der SSVg Velbert (16:00 Uhr) und kann dort den guten Saisonstart vergolden.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

15.08.2019 - 09:00 - rotweissliebe

Jetzt 3 x Essen gegen Velbert, könnte schon ein bisschen die Richtung zeigen.....