RL West

Die Regionalliga West hat einen neuen Tabellenführer

Stefan Loyda
06. Oktober 2020, 21:20 Uhr
Gladbachs Trainer Heiko Vogel (hier noch im KFC-Dress). Foto: Thorsten Tillmann

Gladbachs Trainer Heiko Vogel (hier noch im KFC-Dress). Foto: Thorsten Tillmann

Am Dienstagabend fand der erste Nachholspieltag der Regionalliga West statt. Dabei sind in vier Spielen gerade einmal zwei Tore gefallen. Dennoch gibt es einen neuen Tabellenführer.

Zwei Wochen ist das denkwürdige Interview von Straelens Präsident Hermann Tecklenburg her. Gegenüber der Rheinischen Post ärgerte sich der Vorsitzende des Aufsteigers aus der Oberliga Niederrhein über die Niederlage gegen Borussia Mönchengladbachs zweite Mannschaft. Man habe gegen eine bessere Jugendmannschaft verloren, meinte der Bauunternehmer. Am Dienstagabend hat genau diese Mannschaft, nun die Tabellenführung in der Regionalliga West übernommen.

Im Nachholspiel gegen die zweite Mannschaft des FC Schalke 04 hat das arg dezimierte Team von Trainer Heiko Vogel einen 1:0-Sieg eingefahren. Den Siegtreffer für die U23 der Fohlen erzielte Julian Niehues nach bereits nach 37 Minuten. Die Gladbacher sind somit Tabellenführer, haben jedoch mehr geschossene Tore als die punktgleichen Verfolger von Borussia Dortmund II und Rot-Weiss Essen.

RWE gewinnt auch

Die Essener haben ihrerseits einen 1:0-Sieg gegen den Bonner SC erringen können. Vor 598 Besuchern im Sportpark Nord sorgte Oguzhan Kefkir auf Vorlage von RWE-Kapitän Marco Kehl-Gomez für den Siegtreffer der Mannschaft von Trainer Christian Neidhart.

Der SC Wiedenbrück hat es hingegen verpasst, den Vorsprung auf die Abstiegsränge weiter deutlich zu vergrößern. Im Heimspiel gegen den FC Wegberg-Beeck kamen die Ostwestfalen nicht über ein 0:0 hinaus. Dabei hatte der Aufsteiger aus dem Fußballverband Mittelrhein bereits nach 32 Minute eine Rote Karte hinnehmen müssen. Nils Hühne war wegen einer Notbremse vom Platz geflogen. Mit dem Unentschieden zogen die Beecker derweil an Rot-Weiß Oberhausen vorbei uns belegen nun den 18. Tabellenrang.

Alemannia Aachen kam in seinem zweiten Spiel nach der Corona-Quarantäne gegen den SV Lippstadt nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Bonner SC - Rot-Weiss Essen 0:1 (0:1)
FC Schalke 04 II - Borussia Mönchengladbach II 0:1 (0:1)
SC Wiedenbrück - FC Wegberg-Beeck 0:0
Alemannia Aachen - SV Lippstadt 0:0

Kommentieren

07.10.2020 - 10:25 - faselhase07

Keine frischen Bilder, keine Erwähnung des Spieles, das die MGB voraus sind.... naja, naja...

Die gute Leistung der Zweitvertretungen ist ja auch kein Wunder. Die haben während Corona keine Sorge um ihre Bezüge und können sich steht tolles Material aus den eigenen Bereichen oder sonstwo gönnen.. Und gerade Gladbach fand ich immer schon stabil in der RL West.

Außerdem... hätte MGB verloren, wäre glaub ich die Blauen vorn...

06.10.2020 - 22:05 - ata1907

Ich geh' mal ein bißchen offensiver dran:

"Die Fohlenjagd ist eröffnet!"
NUR DER RWE!

06.10.2020 - 21:49 - RWE51

Auch wenn das Legal ist, aber die Zweitvertretungen verzerren jede 4 Liga, aber trotzdem werden wir Erster. Nur der RWE.

06.10.2020 - 21:34 - RWE-Serm

4 Zweitvertretungen unter den ersten sieben,
ich könnte bre.....