S04

Daniel Caligiuri: Schalke hat "überragende Qualität"

09. Oktober 2020, 09:14 Uhr
Daniel Caligiuri hat vor der Saison den Schalke-Dress gegen das Trikot des FC Augsburg getauscht. Foto: firo

Daniel Caligiuri hat vor der Saison den Schalke-Dress gegen das Trikot des FC Augsburg getauscht. Foto: firo

Vor seinem Wechsel zum FC Augsburg im Sommer trug Daniel Caligiuri für dreieinhalb Jahre das Trikot des FC Schalke 04. Er sieht eine "überragende Qualität" in den Reihen seines Ex-Klubs. 

Nach seinem Wechsel zum FC Augsburg behält Daniel Caligiuri weiterhin das Geschehen beim FC Schalke 04 im Blick. "Ja, klar verfolge ich Schalke weiterhin", sagte der 32-Jährige im Podcast "kicker meets DAZN". Caligiuri spielte von Anfang 2017 bis zum Ende der vergangenen Saison für die Königsblauen. 


Bei S04 war Caligiuri Führungsspieler. Er bestritt 130 Pflichtspiele für die Knappen, bereitete dabei 25 Treffer vor und war selbst 21 Mal erfolgreich - allein vier Tore gelangen dem 32-Jährigen in Derbys gegen Borussia Dortmund. "Ich hatte super Jahre auf Schalke, eine tolle Zeit. Ich habe Schalke viel zu verdanken, vor allem den Fans. Ich habe mir viele Freunde gemacht und viele Leute kennengelernt."

Ex-Schalker Caligiuri bislang erfolgreich mit dem FCA

Seit dem vergangenen Winter läuft es jedoch so gar nicht mehr bei Schalke. Die Negativserie aus der vergangenen Saison konnte S04 auch nach Caligiuris Abgang nicht stoppen. Null Punkte, 1:15-Tore und ein Trainerwechsel stehen nach drei Bundesliga-Spieltagen zu Buche. "Es ist gerade eine sehr, sehr schwierige Zeit. Das war auch in der Rückrunde so", sagte Caligiuri.

Seiner Ansicht nach habe der Revierklub noch immer "eine überragende Qualität, wenn man die Namen liest". Das Problem sei vor allem das fehlende Selbstvertrauen. Caligiuri empfiehlt: "Sie müssen versuchen, positiv nach vorne zu schauen und als Mannschaft zu agieren und das Selbstvertrauen zurückzugewinnen."

Für den Außenbahnspieler läuft es dagegen ausgezeichnet in Augsburg. Sieben Punkte holte den FCA an den ersten drei Spieltagen. Caligiuri kommt auf drei Torbeteiligungen (zwei Treffer, eine Vorlage) in vier Pflichtspiel-Einsätzen. Er fühle sich, "als würde ich schon ein paar Jahre hier spielen. Die Mannschaft hat mich super aufgenommen. Jetzt müssen wir uns auf dem Platz noch besser kennenlernen."

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

12.10.2020 - 12:14 - Schalker1965

09.10.2020 - 21:48 - PottIn

"Gelsenkirchen ist halt Gelsenkirchen und Ruhrpott ist halt Ruhrpott. Das sollte jeder Spieler samt Familie wissen, bevor er einen Vertrag unterschreibt."

Wohn- und Lebensmittelpunkt war und ist doch bei diesen Fußballmillionären sowieso nicht etwa Gelsenkirchen. Viele wohnten und wohnen z.B. in Düsseldorf.

Beitrag wurde gemeldet

09.10.2020 - 21:48 - PottIn

Ob die Qualität nun gut oder schlecht ist, sei dahingestellt. Jeder hat seine eigene Meinung. Fakt ist: Schalke hat durch die Abgabe von Cligiuri definitiv an Qualität verloren. Schneider wirds wissen.
-Alles für Schalke- Du hast Recht, zumindest, was einige Spieler angeht. Es fängt aber schon bei der Suche eines Spielers an. Was für ein Typ ist das, welchen Charakter hat er usw. Gute Spieler, die geil auf Schalke und die Region sind werden immer einschlagen, voraussgesetzt, dass kein dämlicher Trainer da ist, der die Spieler plötzlich auf ganz anderen Positionen spielen lässt. Spieler, die aus finanziellen Gründen kommen bzw. kamen, können bei S04 nicht funktionieren. Wir sind hier nicht München, Berlin, Frankfurt oder Leipzig. Gelsenkirchen ist halt Gelsenkirchen und Ruhrpott ist halt Ruhrpott. Das sollte jeder Spieler samt Familie wissen, bevor er einen Vertrag unterschreibt.
GlückAuf

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

09.10.2020 - 13:10 - Comicus

Grundsätzlich gebe ich dem Caliguri zwar Recht, aber ich frage mich (rein von der Wortbedeutung her), wen oder was genau die Qualität von Schalke "überragen" soll? Sind wir jetzt wieder bei Paderborn??

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

09.10.2020 - 12:28 - easybyter

Ich hoffe, dass Uth sich mit den 3 Toren und mit dem einzigen Tor bisher in der Bundesliga Respekt und Motivation verschafft hat. Caligiuri hätte Schneider auf jeden Fall halten sollen. Der ist vielseitig einsetzbar und hat immer 100 % gegeben. Mal sehen, ob der Sieg im Testspiel sich auf das Spiel gegen Berlin positiv auswirkt.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

09.10.2020 - 11:53 - Alles für Schalke

Recht hat er. Das ist aber schon seit Jahren so, dass gute Fußballer auf Schalke einfach schlechter werden. Aktuell, um mal nur zwei Beispiele zu nennen: Rudy spielt auf Schalke schlecht, wird nach Hoffenheim ausgeliehen und spielt da plötzlich richtig klasse! Oder Uth! Bei Köln wieder richtig gut. VOR Schalke auch top, hat in jedem zweiten Spiel getroffen. Und auf Schalke? Ein Rohrkrepierer......

Es liegt an Schalke und dem Umfeld. Das ist eindeutig.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

09.10.2020 - 10:58 - dhanz

Zitat: "Daniel Caligiuri: Schalke hat "überragende Qualität""

Mag sein. Bloß nicht da, wo diese notwendig wäre.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.