Revierderby

BVB - S04: Nach einer Stunde geht Schalke im Derby unter

Justus Heinisch
24. Oktober 2020, 20:19 Uhr
Manuel Akanji erzielte für den BVB das 1:0 gegen Schalke 04. Foto: firo

Manuel Akanji erzielte für den BVB das 1:0 gegen Schalke 04. Foto: firo

Am fünften Spieltag stieg das erste Revierderby der Bundesliga-Saison. Borussia Dortmund entschied die Partie gegen den FC Schalke 04 innerhalb weniger Minuten - und siegte mit 3:0 (0:0).

Ausgangslage: Borussia Dortmund steckte zuvor in der Champions League eine 1:3-Pleite bei Lazio Rom ein - hatte aber drei von vier Bundesliga-Spielen gewonnen. Im Gegensatz zum FC Schalke 04, der saisonübergreifend seit 20 Partien sieglos war. Die Favoritenrolle hatte also der BVB inne.

Startelfdebüt für S04-Youngster: Schalke-Trainer Manuel Baum überraschte mit seiner Aufstellung. Abwehr-Talent Malick Thiaw feierte sein Startelfdebüt für die Knappen. Bei der Borussia kehrte Roman Bürki ins Tor zurück.

Geduldsspiel für den BVB: Nach einer Viertelstunde riss der BVB das Spiel an sich. Schalke konnte nicht für Entlastung sorgen, während Dortmund auf engstem Raum hin und her kombinierte, die Lücke suchte. Die beste Chance der ersten 30 Minuten war allerdings ein Distanzschuss von Mahmoud Dahoud. Die Latte rettete Schalke, das selbst auf Konter lauerte. Wenige Minuten nach Dahouds Versuch flog ein Kopfball von Giovanni Reyna knapp am Tor vorbei. Es blieb ein einziges Geduldsspiel für die Hausherren von Lucien Favre. Eine Ballbesitzquote von 77 Prozent in Halbzeit eins spricht Bände.

Akanji macht's: Trotz aller Kombinationen war es dann ein Standard, der die BVB-Führung einleitete. Dortmund führte einen Eckball kurz aus, Jadon Sancho kam zum Schuss, den Frederik Rönnow zunächst klärte. Der Abpraller landete bei Manuel Akanji, der schnell schaltete und einnetzte.

Lautstarker Baum: An der Seitenlinie coachte Baum lautstark sein Team, kommentierte sämtliche Aktionen. Auch wenn der 41-Jährige noch nicht lange Trainer auf Schalke ist, war ihm anzumerken, wie sehr er in diesem so wichtige Duell mitfieberte. Nach dem Rückstand brachte er noch mehr Knappenschmiede-Absolventen in die Partie: Ahmed Kutucu und Can Bozdogan.

Haalands Vorentscheidung: Nur fünf Minuten nach dem 1:0 folgte jedoch Dortmunds zweiter Treffer. Die Vorentscheidung. Erling Haaland rannte nach einem Steilpass von Sancho durch die S04-Verteidigung und tauchte frei vor Rönnow auf. So etwas lässt sich der Norweger nicht nehmen.

Schalker Aufbäumen: Blieb aus. Haaland, Hummels und Co. kontrollierten die Partie und waren dem nächsten Tor um Welten näher als Schalke dem Anschluss. Den dritten Treffer besorgte schließlich Mats Hummels per Kopfball nach einem Eckstoß (77.). Dabei blieb es. Ein verdienter und nie wirklich gefährdeter Derbysieg für Schwarz-Gelb.

Ausblick: Für Borussia Dortmund geht es schon am Mittwoch weiter. Zenit St. Petersburg reist für das zweite Gruppenspiel der Champions League an die Strobelallee. Schalke trifft am kommenden Freitag auf den VfB Stuttgart. Die nächste Chance auf den ersten Dreier seit Monaten.

[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

26.10.2020 - 18:00 - soso

Es war ein besseres Trainingsspiel von beiden Seiten.

Die Blauen können nicht mehr und der BVB spielte wie in der Vorbereitung,
ohne besonderen Einsatz.
Irgendwann werden die Tore gegen Amateure schon fallen.

Dass es nur 3 waren, naja es hat inzwischen jeder Mitleid mit BW.

Beitrag wurde gemeldet

26.10.2020 - 08:55 - Schalker1965

25.10.2020 - 11:08 - easybyter

"Man hätte da mehr kämpfen und riskieren müssen, um Nadelstiche zu setzen."

Selten einen größeren Müll von die gelesen! Wenn du fachlich keine Ahnung hast, solltest du lieber schweigen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

25.10.2020 - 11:08 - easybyter

Dortmund war eindeutig die bessere Mannschaft, aber das war ja auch schon vor dem Derby klar und die Chacen auf einen Sieg der Blau-Weißen standen nicht besonders gut. Aber im Überschwang des Derbysieges sollten die Dortmunder Fans nicht übersehen, dass sich ihre Truppe fast 1Stunde lang sehr sehr schwer tat, richtige Chancen herauszuarbeiten. Auch das 1:0 war nicht gerade souverän herausgespielt und hätte verhindert werden müssen, wenn die Schalker handlunsschneller gewesen wären. Schalke war an diesem Samstag kein Gegner, der die Dortmunder auch nur annährend fordern konnte, denn man kam ja kaum einmal aus der eigenen Hälfte hinaus. Man hätte da mehr kämpfen und riskieren müssen, um Nadelstiche zu setzen. So war es eine Frage der Zeit, bis das Tor fiel und danach war jedem klar, dass die Schalker das nicht egalisieren konnten. Das Dortmunder Pressing war richtig gut und die Schalker einfach zu langsam, mal wirkungsvoll aus der Defensive zu kontern. Es kommen schwere Zeiten auf die Truppe zu. Ich fürchte, Baum schafft es nicht, den Spielstil der Mannschaft zu ändern, ihnen Selbstwewußtsein und bedingungslosen Kampfgeist zu vermitteln. Gegen wen soll die Truppe mit dieser Einstellung denn 3 Punkte holen? Schauen wir mal, was gegen Stuttgart herauskommt.

25.10.2020 - 09:49 - Spieko

Hier geistert wieder der Typ herum,der alle Beiträge meldet.Völlig daneben....
Die Blauen waren gestern total von der Rolle.Das ist nicht nur ein Kopfproblem,wie sie es nennen.
Sie konnten von Glück sagen,dass der BVB seine Chancen nicht konsequent genutzt hat.
Hochverdienter BVB-Sieg, ein schönes Gefühl....

Beitrag wurde gemeldet

24.10.2020 - 22:11 - Cronenberger

Übrigens, selbst wenn Schalke alle Spieler verkauft bekäme, wer will die denn noch zu den Preisen haben???
Vergiss das!!!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

24.10.2020 - 22:11 - impossible.mission

Die erste Mannschaft bringt mal eben 200 Mios ?
Schalke kann sich gar keinen abstieg leisten.
Wenn man mit dem Schuldenberg die Lizenz für die zweite Liga bekommen sollte ,
dann erklär das mal den Vereinen die für viel weniger schulden keine lizenz bekommen haben.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

24.10.2020 - 22:09 - Cronenberger

Schalke ist auf direktem und besten Weg, Tasmania Berlin als schlechtester Absteiger Konkurrenz zu machen!
Unfassbar!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

24.10.2020 - 21:32 - jso59

lasst die zweite Mannschaft ran und verkauft die erste Mannschaft
Schalke ist dann Schuldenfrei
denn Absteigen in die zweite Liga
wird die erste Mannschaft sowieso (und somit Ablösefrei) also
das beste aus der Situation machen und gut ist es.
Für mich hat an der ganzen Sachlage sowieso nur einer Schuld.
Was ein Rudi Assauer aus Schalke gemacht hat "Pokalsieger Uefacup Stadion und und und.........."
wurde in zwanzig Jahren gekonnt Chirurgisch präzise vernichtet.
Glück Auf C.t

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

24.10.2020 - 21:12 - Langer09

Das Geilste an diesem Derbysieg war der absolute Klassenunterschied! Ob 3:0 oder 8:0 - die Blauen sind mittlerweile mindestens 2 Klassen schlechter. Geiles Gefühl - geile Genugtuung! ABER NUR DER BVB!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

24.10.2020 - 21:03 - Gemare

Ich habe nie damit gerechnet das Schalke gegen den BVB eine Chance hat.Die sind fussballerisch einfach zu gut.Und auch gut aufgestellt.Schön wenn man es sich leisten kann einen Mann wie Reus erst in der 77.Minute ein zu wechseln !Wir haben auch gesehen wie limitiert Schalke ist!Wir spielen in einer anderen Liga. Aber ich will der Manschaft noch nicht mal unterstellen das die nicht wollten !! Sie konnten nicht.Ihr MÜSST gegen die Kleinen die nötigen Punkte holen.
PS.Naldo war ein Super Motivator.Armsellig,

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

24.10.2020 - 20:57 - reviersportfuzzi

Seit ca. 8 Monaten...WOCHE FÜR WOCHE...das gleiche ! Egal wie der Gegner heißt.
Ich gucke mir seit einigen Wochen lieber die Jugendmannschaften an...da ist wenigstens
noch Feuer, Einsatz und Technik im Spiel !

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

24.10.2020 - 20:49 - lappes

Hochverdienter Sieg gegen einen Abstiegskandidaten.
Ich hätte mir mehr Nachdruck auf ein höheres Ergebnis gewünscht.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

24.10.2020 - 20:29 - Peter105600

Läuft doch super, schönes Wochenende

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.