Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

2. Liga
Fix: Rudy und Schalke 04 gehen getrennte Wege

(0) Kommentare
Sebastian Rudy (rechts).
Foto: firo

Dass der FC Schalke 04 und Sebastian Rudy wohl nicht mehr zusammenfinden würden, hatte sich in den vergangenen Tagen bereits abgezeichnet. Nun hat S04 bestätigt, dass der Vertrag des Mittelfeldmannes vorzeitig aufgelöst wird.

[article=524202]Sebastian Rudy sorgte beim FC Schalke 04 zuletzt für Irritationen, weil er nicht zum geforderten Coronatest erschien.[/article] „Wir haben Sebastian – wie alle anderen Spieler und Mitarbeiter auch – zum Corona-Test geladen. Er ist nicht gekommen, was uns mit Blick auf eine mögliche Zukunft bei Schalke 04 nachdenklich stimmt“, hatte Sportdirektor Rouven Schröder dazu gesagt. Nun ist das Kapitel Rudy und Schalke 04 aber auch beendet.

Vertrag aufgelöst

Wie der "kicker" berichtete und Schalke kurze Zeit später bestätigte, wird der bis 2022 datierte Vertrag vorzeitig aufgelöst. Laut des Berichts soll der zum zweiten Mal Vater werdende Rudy "auf einen Großteil der noch ausstehenden Gehälter verzichten, um sich unbelastet auf seine fußballerische Zukunft zu konzentrieren und sich um seine wachsende Familie zu kümmern".

In der offiziellen Mitteilung erklärt Sportdirektor Schröder: „Nach dem ereignisreichen Montag haben wir noch einmal ausführlich gesprochen und sind nun sehr froh, dass wir eine einvernehmliche Lösung finden konnten, die den Club wirtschaftlich deutlich entlastet. Sebastian wiederum erhält die Chance auf einen Neuanfang bei einem anderen Verein. Wir wünschen ihm für seine private und berufliche Zukunft alles Gute.“

In der vergangenen Saison hatte Königsblau Rudy an die TSG Hoffenheim verliehen. Während Rudy im Schalke-Trikot nie richtig in Schwung kam, scheint er im Kraichgau einfach zu funktionieren. Der Hoffenheimer Rekordspieler kam in der abgelaufenen Saison in 25 TSG-Spielen auf ein Tor und drei Vorlagen. Darüber hinaus war der Schalker Großverdiener auch in der Europa League gesetzt, verpasste lediglich das Gruppenspiel gegen KAA Gent.

Schalke: Das Ende eines Missverständnisses

In Sachen Erwartung und Realität darf Rudy auf Schalke zu den größten Missverständnissen der vergangenen Jahre gezählt werden. Im August 2018 holte ihn Königsblau als Hoffnungsträger im Mittelfeld. Für Rudys Dienste wurden 16 Millionen Euro fällig, die sein damaliger Arbeitgeber FC Bayern München kassierte. Nach einer schwachen Saison verlieh ihn Schalke mit einer kurzen Unterbrechung für zwei Jahre an die TSG Hoffenheim. Nach dem Abstieg in die Zweite Liga scheint das Kapitel Schalke/Rudy nun jedoch endgülltig beendet zu sein.

[url=/fussball/1bundesliga-2021-mannschaften-211200411-fc-schalke-04.html]Weitere News zu Schalke 04[/url]

(0) Kommentare

1. Fußball Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 1. FC Köln 34 8 9 17 34:60 -26 33
17 SV Werder Bremen 34 7 10 17 36:57 -21 31
18 FC Schalke 04 34 3 7 24 25:86 -61 16
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 1. FC Köln 17 3 5 9 20:31 -11 14
17 SV Werder Bremen 17 3 5 9 16:28 -12 14
18 FC Schalke 04 17 3 3 11 14:34 -20 12
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 DSC Arminia Bielefeld 17 3 6 8 13:29 -16 15
17 FC Augsburg 17 4 2 11 15:29 -14 14
18 FC Schalke 04 17 0 4 13 11:52 -41 4

Transfers

FC Schalke 04

FC Schalke 04

34 A
1. FC Köln
Samstag, 22.05.2021 15:30 Uhr
1:0 (0:0)
34 A
1. FC Köln
Samstag, 22.05.2021 15:30 Uhr
1:0 (0:0)

Torjäger

FC Schalke 04

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.