BL WF 10

Altenbochum will nicht vom Aufstieg träumen

06. Mai 2019, 18:30 Uhr

Foto: Joachim Haenisch

Der Bochumer Bezirksligist FC Altenbochum hat drei Spieltage vor Ende der Saison noch Chancen auf den Aufstieg in die Landesliga. 

Für Altenbochums sportlichen Leiter Marcus Ritter ist dieser aber icht das primäre Ziel: ,,Die Jungs spielen nicht nur wegen des Kreispokalsieges unter der Woche eine überragende Saison und dürfen ruhig träumen. Aber für mich ist es wichtiger, die Saison zu einem guten Abschluss zu bringen. Was dabei dann am Ende herausspringt, werden wir sehen."

Das Finale des Kreispokals Bochum war auf dem Papier eine klare Sache: FC Altenbochum gegen Concordia Wiemelhausen, Bezirksliga gegen Westfalenliga. Doch ein Doppelpack von Jassin Bousouf entschied die Partie zugunsten des Außenseiters. Pikant: Bousouf verlässt Altenbochum nach der Saison und wechselt zum Finalgegner Wiemelhausen. ,,Das ist zwar für uns ein großer Verlust, aber wir wünschen Jassin zwei Ligen höher alles Gute und freuen uns, dass er bei uns so eine gute Entwicklung durchlaufen hat", urteilt Marcus Ritter über den Wechsel.


Angesprochen auf den mühsamen Auswärtssieg am gestrigen Sonntag gegen SW Eppendorf zeigte er sich verständnisvoll:,,In der ersten Halbzeit hatten wir das Pokalfinale noch in den Beinen, da haben wir uns das Leben mit unnötigen Abspielfehlern selbst schwer gemacht. Aber wir haben uns zusammengerissen und in der zweiten Halbzeit meiner Meinung nach einen verdienten Sieg erarbeitet." Bei einem Punkt Rückstand auf Spitzenreiter SV Wanne 11, die aber ein Spiel weniger absolviert haben, ist der Aufstieg theoretisch noch erreichbar. 

"Am Ende der Saison werden wir dann sehen, auf welchem Platz wir stehen"

,,Bei den Jungs ist das natürlich ein Thema, aber wir müssen natürlich auf einen Ausrutscher von Wanne 11 hoffen. Für mich und das Trainerteam ist das aber eher von sekundärer Bedeutung, da wir einfach die verbleibenden drei Partien gewinnen wollen und alles andere diesen Spielen untergeordnet ist. Am Ende der Saison werden wir dann sehen, auf welchem Platz wir stehen." Am übernächsten Wochenende kommt es brisanterweise aber noch zum Spitzenspiel zwischen Wanne 11 und Altenbochum. Für Ritter ist dieses Spiel aber noch kein Thema: ,,Das interessiert uns noch nicht. Wir versuchen, am Wochenende gegen den Tabellendritten SC Weitmar 45 zu gewinnen, was ohnehin schwierig genug wird. Danach beginnt erst die Vorbereitung auf Wanne 11."

Autor: Ole Linder

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren